Watership Down: Star Wars 7-Held wird für Netflix zum Kaninchen

Marek Bang 1

In „Star Wars 7″ gehörte er neben Daisy Ridley alias Rey zu den jungen Wilden und brachte ordentlich frischen Wind in das altehrwürdige Sternenkrieger-Franchise. Nun wartet eine neue Herausforderung auf Finn-Darsteller John Boyega. Wir verraten euch, worum es in der kommenden Netflix-Serie „Watership Down“ geht! 

Watership Down: Star Wars 7-Held wird für Netflix zum Kaninchen
Bildquelle: © Disney.

Trotz der Dreharbeiten zu „Star Wars 8“ findet der aufstrebende Schauspiel-Star John Boyega die Zeit, für eine von Netflix produzierte Mini-Serie vor das Mikrofon zu treten. Dabei erhält er prominente Unterstützung. Neben James McAvoy („X-Men: Apocalypse“) können wir uns in „Watership Down“ auch auf Nicholas Hoult, Altstar Ben Kingsley und Gemma Arterton freuen.

Star Wars-Filme bei Maxdome online abrufen *

John Boyega leiht für Netflix einem Kaninchen seine Stimme

Vollen Körpereinsatz muss der kampferprobte Finn für Netflix allerdings nur in der Sprecherkabine geben. Bei der für 2017 angekündigten Mini-Serie „Watership Down“ handelt es sich nämlich um das Remake des Zeichentrick-Klassiker „Watership Down – Unten am Fluss“ aus dem Jahr 1978. Erzählt wird die Geschichte eines ängstlichen Kaninchens namens Fiver, das eine böse Vorahnung hat. In seiner Vision steht der Untergang der geliebten Heimat unmittelbar bevor und so macht sich Fiver mit seinen Freunden auf, um im englischen Hügelland Watership Down ein neues Zuhause zu finden.

Welches der Kaninchen sich damit rühmen kann, mit der Stimme eines echten Helden aus „Star Wars“ ausgestattet zu werden, ist im Moment noch nicht klar, einen Eindruck über die Serie könnt ihr euch aber bereits jetzt im Trailer zum Originalfilm verschaffen:

Watership Down - Trailer.

Weitere Artikel zum Thema Star Wars:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link