Zu früh: Star Wars Episode 7 hat einen offiziellen Starttermin

Tobias Heidemann
Zu früh: Star Wars Episode 7 hat einen offiziellen Starttermin

Auf der offiziellen Star Wars-Seite wurde soeben der Starttermin für die neue Generation von Star Wars-Filmen bekanntgegeben. „Star Wars: Episode VII“ wird am 18. Dezember 2015 in die Kinos kommen. Mit diesem Starttermin hat der neue Rechteinhaber Disney dann auch schon die erste Tradition gebrochen, denn bisher starteten Star Wars Filme stets im Mai.

Ob wir am 18. Dezember 2015 auch einen guten Filme erleben dürfen, das dürfte vor allem vom Drehbuch abhängen. Leider machten gerade in diesem Bereich ein paar besorgniserregende Meldungen zu Star Wars 7 die Runde. So wurde der ursprünglich angeheuerte und von vielen Beobachtern und Fans als vielversprechend wahrgenommene Autor des Buches Michael Arndt bereits wieder aus seinem Job entlassen, um Regisseur J.J. Abrams und Lawrence Kasdan das Feld zu überlassen. Den Fans gefällt das natürlich gar nicht, denn ein gefeuerter Drehbuchautor ist immer ein schlechtes Zeichen.

Zeichen, die Abrams schnell zu zerstreuen suchte: „Mit Michael zusammenzuarbeiten war eine wundervolle Erfahrung und ich könnte kein größerer Fan seiner Arbeit sein“, so Abrams gegenüber dem Magazin Deadline. Arndt habe bereits sehr gute Arbeit geleistet, jedoch sei man zu der Einsicht gekommen, dass man ein schnelleres Ergebnis erzielen würde, wenn man das Drehbuch zur Chefsache erklärte: „In Anbetracht des Zeitrahmens haben wir erkannt, dass die Zusammenarbeit mit Larry Kasdan uns dorthin bringen würde, wo wir hinwollen und vor allem auch zu dem Zeitpunkt, an dem wir dort sein wollen.“ Klingt ungut.

Während Urgestein Kasdan als Autor von „The Empire Strikes Back“ und „Return of the Jedi“ durchaus als gute Nachricht zu verstehen ist (es sei aber auch daran erinnert, dass der Mann seit zwei Jahrzehnten nichts mehr geschrieben hat und als Regisseur unter anderem für „The Dreamcatcher“ verantwortlich ist), halten viele Beobachter J.J. Abrams für einen weniger begabten Drehbuchautoren.

Zudem wurde auch bekannt, dass Disney bereits starken Druck auf das Kreativteam ausübt. So wollte das Team um Abrams den Releasetermin bereits auf das Jahr 2016 verschieben, wurde aber von den Disney-Verantwortlichen zurück gepfiffen. Das zeigt der nun bekanntgegebene Termin für Star Wars 7. J.J. Abrams und Lawrence Kasdan stehen also gehörig unter Druck, denn die Dreharbeiten in den Pinewood Studios beginnen bereits im Frühling.

Fan-Poster via: Blastr.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung