Angriff der Star Wars-Drohnen: Wie ihr den Krieg der Sterne günstig selber baut – Geek Gadgets

Tobias Heidemann 2

Star Wars-Spielzeug gibt es seit mehr 30 Jahren. Es gab gutes Zeug, es gab üblen Lizenzschrott und es gab überteuerten Wahnsinn für übereifrige Superfans. So weit, so bekannt. Doch was erfinderische Hobbybastler in den letzten Monaten im Netz präsentiert haben, das ist etwas vollkommen Neues. Dank der immer günstiger werdenden Drohnen- und Fernsteuerungs-Technik legt das Star Wars-Spielzeug 2015 einen bemerkenswerten Qualitätssprung hin. Das hat man so noch nicht gesehen. Und das Beste an diesem Zeug: Ihr könnt es einfach und günstig selber bauen. Unser GIGA Geek Gadget der Woche.

Angriff der Star Wars-Drohnen: Wie ihr den Krieg der Sterne günstig selber baut – Geek Gadgets
Bildquelle: Adam Woodworth / via Makezine.com.

Die Drohnen-Szene boomt in den USA schon seit ein paar Jahren und macht auch hierzulande immer wieder mit beeindruckenden Bilden von sich reden. Für besonders viel Aufsehen sorgte allerdings vor  einem Monat ein Post auf Reddit.

User Oliver C präsentierte dort den Jungfernflug  seines ferngesteuerten Millennium Falcons. Das Ergebnis war erstaunlich, denn sein Millennium Falcon sah dank hübscher Beleuchtung nicht nur gut aus, sondern legte ein Flugverhalten an den Tag, das stark an sein filmisches Vorbild erinnerte.

Und das beflügelte natürlich sofort die Fantasie der Hobbyfilmer. Wer sich ein bisschen mit mittlerweile antiquierteren Drehtechnik der ersten Star Wars-Filme auskennt, der realisiert recht schnell, dass es von Olivers Model zu einer selbstgedrehten Szene im Original-Star-Wars-Look nicht mehr sehr weit sein kann. Wir können uns also schon mal auf Fan-Filme von ganz neuer Qualität einstellen. Oliver legte seitdem noch einen Tie-Fighter nach, der ihm ähnlich gut gelang.

 

Natürlich folgte auch die notwendige Bauanleitung für den Falcon. Wer genug Zeit, etwas Kleingeld und das entsprechende Equipment zur Verfügung hat, der kann Olivers Modell also zu Hause  nachbauen. Wobei sich wahrscheinlich nur erfahrene Modellbauer an dieses Projekt setzen sollten.

Bilderstrecke starten
33 Bilder
Ein Muss für Fans: Die 32 besten Star-Wars-Merchandise-Artikel.

Game of Drones: Eine neue Generation Star Wars-Spielzeug

Ganz anders dagegen das jüngste Mitglied dieser neuen Generation von Star Wars-Spielzeug. Adam Woodworth hat sich einfach ein Spielzeug von Hersteller Hasbro auf seine Werkbank gelegt und dann einen Weg gefunden, wie er die vier benötigten Rotoren daran ordnungsgemäß befestigt.

Das besagte Spielzeug-Modell des Speeder Bikes hat sich der Star Wars-Fan dabei einfach auf Ebay bestellt. Für schlappe 50 Dollar. Veredelt hat Woodworth sein Spielzeug noch mit einer kleinen Kamera im Helm des Stormtroopers. Damit lässt sich der rasante Blickwinkel aus „Rückkehr der Jedi-Ritter“ prima simulieren. Die recht einfache Bauanleitung für das ferngesteuerte Speeder-Bike findet ihr hier.

 

Star Wars Macht-Quiz: Würdest DU der dunklen Seite widerstehen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Neu auf Sky Ticket – Juni 2019: Die Entertainment- & Cinema-Neuheiten

    Neu auf Sky Ticket – Juni 2019: Die Entertainment- & Cinema-Neuheiten

    Mit dem Sky Ticket Entertainment könnt ihr monatlich neue Staffeln von beliebten Serien oder komplette Serien-Neuerscheinungen im Live-Stream und auf Abruf ansehen. Für Sky Ticket Cinema gilt das Gleiche, nur im Filmbereich. Auf welche neuen Serien und Filme ihr euch mit dem Sky Ticket im Juni 2019 freuen könnt, haben wir hier für euch zusammengefasst.
    Thomas Kolkmann
  • Eine Ära geht zu Ende: Wie Game of Thrones die GIGA-Redaktion bewegt hat

    Eine Ära geht zu Ende: Wie Game of Thrones die GIGA-Redaktion bewegt hat

    Es ist vorbei. Endlich ballerte die letzte Folge der Erfolgsserie „Game of Thrones“ über den amerikanischen Sender HBO. „Game of Thrones“ war für uns ein Wegbegleiter – eine Serie, die uns getröstet, schockiert und bewegt hat. Ihr zu Ehren haben wir ein paar Anekdoten zu erzählen. Viel Spaß dabei.
    Laura Li Tung
* Werbung