Die besten Filme 2015: Die Highlights im Kino

Philipp Schleinig 6

Die ersten Highlights des Jahres liegen mit „Avengers 2: Age of Ultron“ und „Mad Max: Fury Road“ hinter uns. Wir schauen also in der Liste der besten Filme 2015 auf die vergangenen Monate und wählen die jeweiligen Sieger. Gleichzeitig verraten wir aber auch, welche Filme denn eher enttäuscht haben, indem wir sie nur namentlich erwähnen. Wir sind auf eure Meinungen gespannt!

Der Sommer steht vor der Tür, die Temperaturen steigen. Da kann ein Ausflug ins Kino entweder für die klimatisierte Abkühlung sorgen oder zur schweißtreibenden Angelegenheit werden. Schauen wir einmal auf die besten Filme 2014 zeigt sich aber, dass auch der Sommer so das ein oder andere Kino-Highlight parat halten kann. Schauen wir dazu einmal auf die neuen Filme 2015, die ihr euch unten in der Galerie auch nochmal ansehen könnt, fällt ins Auge, dass es einige Kinostarts geben wird, für die wir definitiv ins Kino gehen werden. (Über „Star Wars 7“ müssen wir ja gar nicht erst diskutieren.)

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Neue Filme 2015: Die vielversprechendsten Filmstarts des Jahres (Herbst-Update!)

Doch in diesem Artikel wollen wir mal in der Gegenwart oder besser noch in der jüngsten Vergangenheit verweilen und auf die besten Filme 2015 schauen! Die besten Filme 2015? Ist das nicht etwas zu früh? Nachdem nun das erste halbe Jahr herum ist, behaupte ich mal: nein! Immerhin haben wir schon viele Werke gesehen und können sicherlich mit gutem Recht behaupten, welche Filme denn in den bisherigen Monaten überzeugen konnten.

Natürlich ist diese Auflistung subjektiv, doch für eure Meinungen sind wir natürlich sehr dankbar! Verratet uns daher doch in den Kommentaren, was eure Favoriten der letzten Monate sind.

Wer sich einen etwas detaillierteren Blick auf das Kinojahr 2015 werfen möchte und speziell nach Genre gehen will, sollte mal einen Blick auf folgende Listen werfen:

Außerdem: Unser redaktionelles Zwischenfazit!

Die besten Filme 2015 - Januar

St. Vincent

Er ist ein Griesgram, wie er im Buche steht: Vincent (Bill Murray), seines Zeichens ein zumeist schlecht gelaunter Mensch, der sich am Alkohol und den regelmäßigen Besuchen der Prostituierten Daka (Naomi Watts) erfreut. Sein Leben soll sich aber grundsätzlich ändern, als im Nachbarhaus die alleinerziehende Mutter Maggie (Melissa McCarthy) und ihr Sohn Oliver (Jaeden Lieberher) einziehen. Steckt in Vincent vielleicht doch ein guter Kerl?

Mit „St. Vincent“ gab Theodore Melfi sein Regie-Debüt und konnte dabei sein eigenes Drehbuch umsetzen. Zudem konnte er einen Cast gewinnen, der sich sehen lassen kann. Die Kombination aus Bill Murray und Jaeden Lieberher verleiht dem Film eine besondere Stärke, die „St. Vincent“ absolut sehenswert macht. Ein Feel-Good-Movie aus dem Bilderbuch!

St. Vincent - Trailer Deutsch.

Baymax - Riesiges Robowabohu

Auf der Suche nach Überbleibseln seines großen Bruders findet der Teenager Hiro den aufblasbaren Roboter Baymax, den dieser entworfen hat, um Menschen mit Problemen zu helfen. Die Entdeckung kommt gerade rechtzeitig, denn ein mysteriöser Unbekannter droht, Hiros Heimatstadt San Fransokyo zu zerstören. Hiro pimpt Baymax auf, verpasst ihm Superkräfte und findet darüber hinaus noch andere tatkräftige Unterstützung.

Mit „Baymax - Riesiges Robowabohu“ sorgten die Walt Disney Studios bereits Anfang 2015 für einen Animationsfilm, der sich in die Herzen der Zuschauer spielte. Der Plan ging auf: Superhelden, eine Coming-of-Age-Geschichte und ein liebenswerter Roboter sorgten für Begeisterungsstürme in den Kinos. Und auch uns konnte „Baymax“ sehr begeistern, wie ihr in unserer Kritik zum Film lesen könnt.

Big Hero 6 - Trailer 3 Englisch.

Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit

Die glorreichen Zeiten im Schauspiel-Business liegen wohl hinter Riggan Thomson (Michael Keaton). Große Bekanntheit erlangte er einst mit der Darstellung des Superhelden Birdman, doch nach drei Filmen war die Luft raus. Riggan will sich nun neu erfinden und plant die Umsetzung eines Theaterstücks am Broadway. Obwohl die Voraussetzungen eigentlich nicht schlecht sind, stellen sich Riggan einige unerwartete Dinge in den Weg.

Mit „Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit“ begeisterte Alejandro González Iñárritu Anfang des Jahres sowohl Publikum als auch Kritiker. Die Parallelen zur eigenen Karriere von Michael Keaton, der vor allem als „Batman“ bekannt wurde, sind offensichtlich und so spielt Keaton was das Zeug hält. Ein faszinierender und fesselnder Film, der scheinbar in einer einzigen Aufnahme gedreht wurde. Auch in unserer Kritik zu „Birdman“ erntete der Film nur Lob.

"Birdman" - Trailer 1 Englisch.

 

In die Top-Liste haben es nicht geschafft:

 

Der Februar avancierte zu einem der stärksten Film-Monate des Jahres 2015. Auf der nächsten Seite seht ihr, warum.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung