Die Film-Vorfreuden 2015 der GIGA FILM Redaktion

Philipp Schleinig 4

Frohes neues Jahr! Wenn ihr diesen Artikel lest, befinden wir uns bereits im Jahr 2015, haben vielleicht einige Vorsätze getroffen und den Kater schon so halbwegs auskuriert. Daher blicken wir doch mal mit beiden Augen auf das neue Jahr und verraten euch, auf welche Filme wir - also Christoph, Marek und ich - uns im Speziellen freuen.

Das filmische Jahr 2014 liegt hinter uns! Jeder von uns hat euch bereits seine Top-Filme des vergangenen Jahres genannt - Mareks findet ihr hier, Christophs hier und meine hier - und so soll es doch heute mal um die Zukunft gehen. Genauer gesagt wollen wir euch einmal vorstellen, worauf wir uns denn 2015 so freuen. Wie ihr sicherlich auch wisst, ist das Jahr voll mit spannenden Filmen: Seien es die Golden-Globe- und sicherlich auch Oscar-Favoriten „Foxcatcher“ und „The Imitation Game“, oder die Marvel-Blockbuster „The Avengers 2: Age of Ultron“ und „Ant-Man“.

Bilderstrecke starten(51 Bilder)
Kino-Highlights 2014

Doch keiner der genannten Filme steht so hoch bei uns im Kurs, wie folgende Beiträge. Darunter tummeln sich eine Franchise-Fortsetzung, in die wir unsere Hoffnung legen, ein Film eines bockigen Kindes sowie ein neues Regie-Werk eines Altmeisters.

Eine Liste mit den großen, neuen Filmen 2015 findet ihr hier:

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Neue Filme 2015: Die vielversprechendsten Filmstarts des Jahres (Herbst-Update!)

Die Film-Vorfreuden 2015 der Film-Redaktion

„American Sniper“ - Marek

Clint Eastwood ist und bleibt einer meiner Lieblings-Schauspieler und auch seine zahlreichen Regie-Arbeiten haben mich nur selten enttäuscht. Selbst sein letztes Werk „Jersey Boys“ über eine Boy-Band aus den frühen 1960er Jahren hat mich in ihren Bann gezogen, obwohl ich mit dem Thema der Musical-Verfilmung eigentlich wenig anfangen konnte. Umso mehr freue ich mich auf „American Sniper“ , die Verfilmung der Autobiografie des US-Navy Seals Chris Kyle, der in seinen zahlreichen Einsätzen während des Irak-Krieges mehr als 150 Menschen gezielt getötet hat.

Die Gründe meiner hohen Erwartungen liegen zum einen an der komplexen Hauptfigur, die in den USA einerseits mit Ehrungen überschüttet wurde, andererseits auch schwer traumatisiert an ihren zweifelhaften Heldentaten letztlich zu Grunde ging. Zum anderen freue ich mich über die erste Zusammenarbeit von Clint Eastwood mit Bradley Cooper, der ebenfalls zu meinen favorisierten Leinwandhelden zählt und spätestens mit seiner Performance in „Silver Linings“ bewiesen hat, welch erstklassiger Charakterdarsteller in ihm steckt. Von „American Sniper“ erwarte ich mir nicht weniger als ein meisterhaftes Psycho-Drama, das sich seinem wichtigen und ambivalenten Thema mit der nötigen Ernsthaftigkeit widmet und die brisante Vorlage in ein sehenswertes Psycho-Drama verwandelt, statt der Versuchung eines stupiden Baller-Films zu erliegen.

Kinostart: 26. Februar 2015

American Sniper - Trailer 1 Englisch.

„The Hateful Eight“ - Christoph

Ja, ich bin ein Fan von Quentin Tarantino und genau aus diesem Grund führt für mich in diesem Jahr auch kein Weg an „The Hateful Eight“ vorbei. Die Geschichte verschlägt uns zwar nach „Django Unchained“ wieder in die Western-Zeiten, doch diesmal scheint Tarantino ein Kammerspiel a la „Reservoir Dogs“ zu planen. Nach dem amerikanischen Bürgerkrieg macht sich eine Kutsche im winterlichen Wyoming auf den Weg nach Red Rock und an Bord befinden sich der Kopfgeldjäger John Ruth und die flüchtige Daisy Domergue, die er in Red Rock abliefern will. Auf ihrem Weg begegnen sie einem Kopfgeldjäger und einem abtrünniger Südstaatler, sowie einem Henker, einem Kuh-Schläger und dem konföderierten General Sanford Smithers. Ein Schneesturm schneit die Gruppe in den Bergen ein und schnell merken alle Beteiligten, dass hier nichts so ist, wie es scheint.

Ich bin froh, dass sich Quentin Tarantino nach dem Debakel des vorher veröffentlichten Drehbuchs schlussendlich doch noch dazu entschieden hat, „The Hateful Eight“ auf die Leinwand zu bringen. Ich erwarte Tarantino-typische Wortgefechte, zynischen Humor und immer wieder diese kleine Raffinesse, die seine Werke auszeichnet. Und wenn das bedeutet ein „Reservoir Dogs“ in einer anderen Zeit zu Gesicht zu bekommen, bin ich damit schon mehr als zufrieden. Und wer sich schon einmal auf das kommende Western-Setting einstimmen möchte, kann sich hier noch einmal den Trailer zu „Django Unchained“ zu Gemüte führen.

Kinostart: Herbst 2015

Django Unchained - Trailer Deutsch.

„Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ - Philipp

Wie könnte es auch anders sein? Natürlich freue ich mich am meisten auf „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“. Umso schlimmer ist der Blick auf das Erscheinungsdatum. Noch knapp ein Jahr muss ich warten, bis ich endlich erfahren darf, ob J.J. Abrams die großen Fußstapfen auszufüllen vermag. Doch die Vorfreude ist groß: Nach all den Gerüchten, Spekulationen und Vermutungen des letzten Jahres und dem ersten Trailer zu „Star Wars 7“ bin ich mehr als angefixt! Die Stimmung scheint zu stimmen, die Geschichte scheint spannend zu werden und der Film ist auf dem besten Wege, mich zu überzeugen.

Dabei muss ich mich einiger Skepsis erwehren, die es nicht gerne sieht, dass funktionierende und abgeschlossene Franchise neu aufgemacht werden, um im 21. Jahrhundert neue und alte Fans zu beglücken. Abgesehen von „Star Wars: Episode 1-3“ hat die „Star Wars“-Reihe natürlich Geschichte geschrieben. Doch die bisherigen Berichterstattungen lassen darauf schließen, dass sich J.J. Abrams dessen bewusst ist und alles dafür gibt, um uns am Ende zufrieden zu stellen. Ich hoffe sehr, dass der Film dann in meinen Top-Filmen 2015 auftauchen wird.

Kinostart: 18. Dezember 2015

Star Wars 7 - Trailer englisch.

Star Wars Macht-Quiz: Würdest DU der dunklen Seite widerstehen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung