Rey ist Lukes Vater: Und 5 weitere Fan-Theorien, die sich außer uns noch niemand ausgedacht hat (Mega-Spoiler)

Tobias Heidemann 8

Toll, diese Fan-Theorien zu „Star Wars 7“. Offenbar fühlt sich derzeit jeder zweite Kinobesucher mit Star Wars-Bettwäsche berufen, eine aufzustellen und zu gucken, was dieses lustige Internet dann daraus macht. Überraschend viel, muss man da leider sagen. Was so alles passiert, wenn man in einen viel zu flachen Film viel zu viel hineinliest, das erstaunt uns seit dem Start von „Star Wars 7“ immer wieder. Damit uns diese Flut an bescheuerten Fan-Theorien am Ende nicht gar noch auf die Nerven geht, haben wir kurzerhand selbst mal ein paar entwickelt. Und man muss sagen: Das macht tatsächlich Spaß! Hier sind 5 Fan-Theorien, die garantiert noch bescheuerter sind als alle anderen da draußen! (Achtung: SPOILER!)

Rey ist Lukes Vater: Und 5 weitere Fan-Theorien, die sich außer uns noch niemand ausgedacht hat (Mega-Spoiler)

 

Supreme Leader Snoke ist in Wirklichkeit Thanos! 

star wars-7

Er ist eine der mysteriösesten Figuren in „Star Wars 7“. Als verschlagener Drahtzieher der dunklen Seite bewegt sich Supreme Leader Snoke in seinen Szenen immer im Schatten. Aus gutem Grund! Snoke könnte sich am Ende der Trilogie als niemand Geringeres als Marvels Thanos, der Mad Titan herausstellen. Die Argumente für diese Theorie liegen auf der Hand.

Beide Figuren wurden mit Hilfe von erstaunlich schlechten CGI-Effekten generiert. Beide sitzen! Beide bekamen in ihren Filmen überraschend schlichte Dialog-Zeilen in den Mund gelegt und beiden dienen ihren Filmen als abstrakte aber letztlich bemerkenswert enttäuschende Bedrohungsinstanz. Wir sagen, das kann kein Zufall sein! Disney hat diesen Marketing-Coup von langer Hand geplant. Wir rechnen fest damit, dass Luke in „Star Wars 9“ von Loki ermordet wird.

Stirbt Han Solo in Star Wars 8?

giphy

Die Konfrontation mit Kylo Ren sitzt uns noch tief in den Knochen. Das war knapp. Hans sturz von der Brücke gehört garantiert zu den aufregendsten Momenten des Films. Und das obwohl das alte Schlitzohr sein Ableben nur für Kylo und Snoke inszeniert hat. Als Zuschauer waren wir natürlich schon lange vor der Ankunft auf der Starkiller-Basis im Bilde.

Die bedeutenden Blicke, die befremdlichen Szenen mit Leia, die scheinbar unerklärliche Faszination für Chewies Bowcaster, das emotional unterbelichtete Vater-Sohn-Verhältnis - die Hinweise waren mehr als deutlich. Der vermeintlich tödliche Sturz ist das Meisterstück des größten Schurken in der Galaxis. Doch leider verdichten sich mit diesem Moment auch die Zeichen für das baldige Ableben von Han Solo. Der Grund: Harrison Ford ist mit seiner rekordverdächtigen Gage und der Beteiligung am Film einfach zu teuer für Disney. Wir rechnen in Star Wars 8 fest mit seinem Tod. 

Rey wurde von Ewoks aufgezogen und ist in Wirklichkeit Cindel Towani

giphy (2)

Die Saga der Familie Towani wurde nie offiziell aus dem Star Wars-Kanon ausgeschlossen. Die Geschehnisse der beiden Ewok-Filme „Karawane der Tapferen“ und „Kampf um Endor“ finden damit zeitlich nach „Episode V“ statt und stehen als narrative Substanz für die Geschichte von „Star Wars 7“ zur Verfügung. Es wird also Zeit, dass wir uns bei der Suche nach Reys Vorfahren mit Möglichkeit beschäftigen, dass sie eine Towani ist.

Nachdem die kleine Cindel auf dem Waldmond Endor abstürzte und sich dort mit den teddybärartigen Ewoks gegen lokale Warlords verbündete, verlor sie im  Laufe der Filme ihre komplette Familie und floh am Ende von „Kampf um Endor“ mit dem seltsamen Einsiedler Noa vom Planeten. Damit ergeben sich gleich eine ganze Reihe von guten Theorie-Ansätzen. Rey ist genauso wie Cindel sehr süß. Reys vielerorts massiv kritisierte Omnipotenz würde sich durch ihren Kampf auf Endor hervorragend erklären lassen. Auch zeitlich ließe sich die Brücke zu ihrer Ankunft auf Jakku gut schließen. Wir verwetten unsere Original Ewok-Actionfiguren aus dem Jahr 1984 auf diese Theorie. Rey ist Cindel!     

    

Luke steht an seinem eigenen Grab 

Bild 10

Diese Theorie stammt nicht ausschließlich von uns, erscheint uns aber derartig schlüssig, dass wir sie hier nicht unterschlagen wollten. In der viel diskutierten, finalen Szene von „Star Wars 7“ können aufmerksame Zuschauer sehr gut erkennen, dass Luke an einem Grab steht. Es ist ein sehr einfaches Grab. Erbaut aus unbearbeiteten Steinen, überwachsen mit Moos. Es ist das Grab eines Jedi. Es ist Lukes eigenes Grab.

Jenseitige Erscheinungen sind im Star Wars-Universum bekanntlich keine Seltenheit. Rey sieht in dieser Szene also eine geisterhafte Vision von Luke, der während seines jahrelangen Aufenthalts auf der einsamen Insel wohl Opfer eines tragischen Unfalls geworden ist. Denkbar wäre ein Sturz beim Wandern, der aufgrund der fehlenden Rettungsstellen auf diesem abgelegenen Flecken Erde ein tragisches Ende nahm. Uns überzeugt diese Theorie nicht zuletzt auch deshalb, weil sie die tiefe Emotionalität der Szenen zwischen Luke und Rey sehr schön erklärt. Rey sucht einen Lehrer, doch Luke kann ihr nicht helfen. Wie tragisch!   

 

Reys Erinnerung an ihre Mutter wurden gelöscht, weil sie unbefleckt empfangen wurde und als Einzige weiß, dass Kylo Ren ein Doppelagent ist, der von Darth Plagueis ausgesandt wurde, um Obi-Wans Großneffen zu finden

giphy (3)

Ehrlich gesagt, sind wir ein bisschen überrascht, dass vor uns noch niemand anderes auf diese Idee gekommen ist. Dabei liegt hier fast alle auf der Hand. Der Schlüssel zum Verständnis dieser Theorie liegt in Poe Damerons mysteriösem Verbleib nach dem Absturz auf Jakku. Als Finn nahe des Tie Fighter-Wracks erscheint, ist von Poe plötzlich keine Spur mehr. Als sich die beiden später erneut treffen, ist Poes mysteriöses Überleben dann aber kaum der Rede wert. Offensichtlich wird hier eine geheime Charade aufrecht gehalten.

Poe und Finn arbeiten nämlich für die New Order. Sie sollen die Resistance mit falschen Informationen füttern, damit Kylo Ren weiterhin ungestört nach Obi-Wans Großneffen suchen kann. Das plötzliche Auftauchen von Rey unterbricht diesen Auftrag von Kylos Meister allerdings, denn Rey wurde von Darth Plagueis mittels der Midi-Chlorianer erschaffen, um ihm als ein „Kind der Macht“ zu dienen. Leia und Luke wussten dies aber mit Hilfe von Hans`Sohn zu verhindern und löschten damals das Gedächtnis der kleinen Rey. 

Star Wars Macht-Quiz: Würdest DU der dunklen Seite widerstehen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung