Star Wars 7: J.J. Abrams verrät Geheimnis über ikonische Szene mit Kylo Ren

Marek Bang 2

„Star Wars 7“ hat im Kino für allgemeine Begeisterung gesorgt. Neben einer gelungenen Huldigung der ursprünglichen Trilogie gelang Regisseur J.J. Abrams auch das Kunststück, eine Brücke in die Gegenwart und Zukunft zu schlagen.  Neben Rey steht natürlich auch der Schurke Kylo Ren für die erfolgreiche Überleitung des Sternenkrieger-Franchise in das neue Jahrtausend. Jetzt hat sich der Regisseur über eine ikonische Szene seines (Anti-)Helden geäußert und verraten, dass sie eigentlich ganz anders geplant war. Erfahrt mehr! 

 Star Wars 7: J.J. Abrams verrät Geheimnis über ikonische Szene mit Kylo Ren
Bildquelle: © Disney.

„Star Wars 7“ verfügt über einige Szenen, die das Zeug dazu haben, auch in Zukunft als ikonisch betrachtet zu werden. Auf jeden Fall bemerkenswert ist das Verhör geraten, in dem sich Kylo Ren (Adam Driver) die gefangene Rey (Daisy Ridley) zur Brust nimmt und dabei seinen Helm abnimmt. Jetzt hat Regisseur J.J. Abrams in einem Interview mit Entertainment Weekly verraten, dass die Szene eigentlich ganz anders geplant war, als sie im fertigen Film gelandet ist.

 Star Wars 7: J.J. Abrams verrät Geheimnis über ikonische Szene mit Kylo Ren

Die Szene, in der Kylo Ren seinen Helm ablegt war bereits im Kasten und eigentlich für einen anderen Zusammenhang bestimmt. So sollte sie in eine Szene hinein montiert werden, in der Kylo Ren mit der Maske seines Idols Darth Vader spricht und daraufhin seinen Helm auf einen Tisch legt, auf dem sich die Asche seiner Feine befindet, die er zuvor getötet hat. Doch der Regisseur entschied, dass es dieses Bildes nicht benötigt, hob sich das Material allerdings auf.

Star Wars-Filme bei Maxdome online abrufen *

Als dann die Verhör-Szene gedreht wurde, kam J.J. Abrams das Bild wieder in den Sinn, denn er befand das schlichte Abnehmen des Helms von Kylo Ren an dieser Stelle zu unspektakulär und montierte daraufhin einfach die bereits gedrehte Sequenz in dieses Bild hinein.

Dies bedeutet, dass wir das Gesicht von Kylo Ren also bereits viel früher in „Star Wars 7“ erblicken sollten, als schlussendlich realisiert. Im genauen Wortlaut klingt das Umschneiden des Films folgendermaßen:

“The backstory is, that that table has the ashes of the enemies he’s killed. That moment was actually shot for, and meant to be used in, the scene where he was talking to the Vader mask. “He used to place his mask gingerly onto a piece of the set, which was incredibly unimpressive. So this moment made it a much cooler beat.““

Star Wars Episode 8: Production Announcement.

Weitere Artikel zum Thema Star Wars:

Star Wars Macht-Quiz: Würdest DU der dunklen Seite widerstehen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung