The Madalorian: Neue Details zur Star-Wars-Serie von Disney

Selim Baykara

Die geplante „Star-Wars“-Serie „The Mandalorian“, die 2019 bei Disney startet, wurde schon vor längerem angekündigt. Jetzt gibt es endlich auch ein Bild und die ersten Infos zur Geschichte der Serie. Außerdem kursiert ein spannendes Gerücht: Eine der Hauptrollen könnte an einen Schauspieler gehen, der aus „Game of Thrones“ gut bekannt ist. 

Im Unterschied zu den letzten animierten Serien soll das neue Projekt eine Live-Action-Serie werden. Ein genauer Starttermin für „The Mandalorian“ ist bislang noch nicht bekannt. Vermutlich wird die Serie aber 2019 zeitgleich zum Start des neuen Streaming-Dienstes von Disney anlaufen, mit dem man Netflix und Co. Konkurrenz machen will. Verantwortlich für die Serie ist Jon Favreau, den man als Regisseur von Filmen wie „Iron Man“ oder „Das Dschungelbuch“ kennt.

Das ist das erste Szenenbild aus „The Mandalorian“, das Disney bis jetzt veröffentlicht hat. Wen man dort genau sieht, hat Disney nicht verraten. Es könnte aber gut sein, dass die Serie tatsächlich einen Kopfgeldjäger wie Boba Fett als Protagonisten hat.

„The Madalorian“: Neue „Star-Wars“-Serie bei Disney in Planung

Favreau postete auf Instagram kürzlich einen Beitrag, in dem er die ersten handfesten Details zur Story bekanntgab. Dort verriet er auch, dass die Serie „The Mandalorian“ heißt. Es wird also definitiv um die kriegerische Rasse gehen, der die beiden bekannten Kopfgeldjäger Boba Fett und Jango Fett angehören.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#starwars #TheMandalorian

Ein Beitrag geteilt von Jon Favreau (@jonfavreau) am

In dem Post heißt es, dass die Serie nach dem Fall des Imperiums und vor dem Aufstieg der Ersten Ordnung spielt. Die Zuschauer werden „den Abenteuern eines einsamen Revolverhelden in den äußeren Gefilden der Galaxis folgen – weit entfernt vom starken Arm der Neuen Republik.“

Die neue Serie wird also drei Jahre nach „Star Wars 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ spielen. Zu diesem Zeitpunkt wird das Imperium in der Schlacht von Jakku endgültig besiegt und lässt die vielen zerstörten Sternenzerstörer auf diversen Planeten zurück. Einen davon sieht man bekanntlich in „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Star Wars ganz anders: Diese 25 spektakulären Bilder stellen das Star Wars-Universum komplett auf den Kopf.

Die Webseite Making Star Wars hat noch einige weitere Details. Der Untergang des Imperiums führt zu einem offenen Konflikt auf Mandalore, der große Auswirkungen auf den Rest der Galaxis haben könnte. Ob der berühmte Kopfgeldjäger Boba Fett zumindest einen Gastauftritt hat, ist hingegen noch nicht bekannt. In den bisherigen „Star-Wars“-Filmen kam Mandalore bisher nicht vor, allerdings spielte der Planet in den animierten Serien „Clone Wars“ und „Rebels“ eine wichtige Rolle.

Video – Mit diesem Gadget wirst du zum Jedi:

STAR WARS: Jedi Challenges.

„Game of Thrones“-Star in der neuen Star-Wars-Serie?

Ein weiteres Gerücht betrifft die Schauspieler. Demzufolge soll „Game-of-Thrones“-Star Pedro Pascal die Hauptrolle übernehmen. Den meisten Zuschauern dürfte er als der arrogante Prinz Oberyn Martell aus der vierten Staffel der Fantasy-Serie bekannt sein. Laut Making Star Wars war Pascal definitiv beim Casting dabei – allerdings könne man noch nicht bestätigen, ob er die Rolle auch bekommen habe.

Pedro Pascal ist derzeit recht gut beschäftigt und war zuletzt in Filmen wie „The Equalizer 2“, „Kingsman 2: The Golden Circle 2“ oder „The Great Wall“ zu sehen. Demnächst stehen außerdem Rollen in  „Triple Frontier“ und „Wonder Woman 1984″ an. Für das Star-Wars-Serienprojekt wäre aber sicherlich noch etwas Platz in seinem Terminkalender.

Wann läuft die Star-Wars-Serie und wie viele Folgen gibt es?

Wie die New York Times erfahren hat, will sich Disney das Projekt auf jeden Fall etwas kosten lassen. Insgesamt sind 10 Episoden geplant, jede davon soll ein Budget von 10 Millionen US-Dollar verschlingen. Die Serie bewegt sich damit ungefähr im gleichen Rahmen wie die ersten Staffeln von „Game of Thrones“. Zum Vergleich: Die Sci-Fi-Serie „Star Trek: Discovery“ kostete nur etwa 8 Millionen US-Dollar pro Folge.

Ein genaues Veröffentlichungs-Datum gibt es derzeit noch nicht. Laut Disney soll die Serie 2019 starten. Wir gehen davon aus, dass Disney die Serie zeitnah zum Start des Streaming-Services zeigen will, um ein gutes Argument für potentielle Abonnenten zu bieten. Sobald wir neue Informationen aus dem Star-Wars-Universum haben, werden wir den Artikel umgehend aktualisieren.

Star Wars Macht-Quiz: Würdest DU der dunklen Seite widerstehen?

Was haltet ihr von einer neuen Serie aus dem „Star-Wars“-Universum? Wäre das für euch ein ernsthafter Grund, ein Abo bei dem Streaming-Dienst von Disney abzuschließen. Oder haben euch die letzten Kinofilme eher enttäuscht? Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Black Bullet Staffel 2: Kommt eine neue Season?

    Black Bullet Staffel 2: Kommt eine neue Season?

    Der Action-Anime „Black Bullet“ läuft hierzulande beim Streaming-Dienst Netflix – allerdings gibt es dort nur eine Staffel. Da man inzwischen schon recht lange keine Neuigkeiten gehört hat, fragen sich immer mehr Fans, wie realistisch „Black Bullet“ Staffel 2 überhaupt noch ist. Wir haben uns umgeschaut.
    Selim Baykara
  • Fußball heute: Frankreich - Deutschland im Live-Stream und TV (Nations League bei ARD Rückspiel)

    Fußball heute: Frankreich - Deutschland im Live-Stream und TV (Nations League bei ARD Rückspiel)

    Es geht gegen den Abstieg! Heute, am Dienstag, den 16. Oktober 2018, kommt es für deutsche Nationalmannschaft zum Rückspiel in der UEFA Nations League. Dabei geht es für Jogis Jungs bereits um alles, genauer gegen den Abstieg aus der Gruppe A im neuen Nationenwettbewerb. Ihr könnt das Spiel im Rahmen der neuen „UEFA Nations League“ zwischen Deutschland und Frankreich im Live-Stream und TV mitverfolgen.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link