Besetzungscouch: Star Wars Rogue One, Underworld 5 & Das Dschungelbuch

Philipp Schleinig 3

Auch in Hollywood geht eine ereignisreiche Woche zu Ende, in welcher wieder einige wichtige Casting-Entscheidungen getroffen wurden. So besitzt „Star Wars: Rogue One“ einen Bösewicht, kehrt eine altbekannte Person zu „Underworld 5“ zurück und kommt es bei „Jungle Book: Origins“ zu einer Wiedervereinigung.

„Star Wars: Rogue One“ findet weiteren Helden & den Bösewicht

Im April waren alle Augen auf „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ gerichtet, immerhin stand ein neuer Trailer zur kommenden siebenten Episode bevor. Doch dann gab es überraschend auch Informationen zum ersten Spin-off des „Star Wars“-Universums, welches ein Jahr nach „Star Wars 7“ in die Kinos kommen soll: Gareth Edwards dreht „Star Wars: Rogue One“ und Felicity Jones soll die weibliche Hauptrolle im Film übernehmen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
So sieht Star Wars 7 aus: Erste Bilder vom Set (Update)

Was folgte waren allerlei Casting-Gerüchte, die „Nightcrawler“-Darsteller Riz Ahmed und „Bloodline“-Star Ben Mendelsohn einschlossen. Nicht nur scheinen beide nun bestätigt (laut Screenrant), sondern es ist auch bekannt, dass Ben Mendelsohn den Antagonisten in „Star Wars: Rogue One“ spielen wird.

Hinzu kommt ein weiteres neues Gesicht in Form von Diego Luna. Der „Elysium“-Schauspieler soll an der Seite von Felicity Jones für die Rebellion kämpfen und versuchen, die Pläne des Todessterns zu stehlen. Damit formt sich ein durchaus solides Cast, welches nicht mit den größten Namen ausgestattet wird, dafür aber Darsteller an Bord hat, die sich definitiv schon schauspielerisch ausgezeichnet haben.

Kate Beckinsale ist auch in „Underworld 5“ wieder mit dabei

Es wird einen fünften Teil des „Underworld“-Franchise geben, so viel steht fest. „Underworld 5“ wird den offiziellen Titel „Underworld: Next Generation“ tragen und - der Name verrät es - den ewigen Konflikt zwischen den Vampiren und Werwölfen auch in neuen Generationen fortführen.

Nun wurde via The Hollywood Reporter verlautet, dass Kate Beckinsale, die einst mit der „Underworld“-Reihe weltweit bekannt wurde, auch in „Underworld 5“ wieder mit von der Partie sein wird. Das kommt doch ein wenig überraschend und plötzlich, hieß es doch erst, dass „Next Generation“ ohne sie stattfinden wird.

Fans der Reihe dürfen sich also nun freuen, kehrt doch mit Selene (Beckinsale) der wohl wichtigste Charakter der Reihe zurück. Zudem ist Theo James, den man in „Underworld: Awakening“ kurz schon kennenlernte, ebenfalls wieder gesetzt, dürfte aber nun eine größere Rolle bekommen.

Andy Serkis gewinnt Freida Pinto für „Jungle Book: Origins“

In den nächsten Jahren kommen gleich zwei (!) „Das Dschungelbuch“-Verfilmungen in die Kinos. Ja, es scheint, als wollten gleich zwei große Filmstudios die Geschichte in einer Realverfilmung neu auflegen. Jon Favreau dreht für Disney und soll den Live-Action-Film mit Bill Murray und Scarlett Johansson Anfang 2016 in die Kinos bringen.

Warner Bros. hat dagegen Motion-Capture-Experte Andy Serkis als Regisseur für „Jungle Book: Origins“ gewonnen. Auch diese Realverfilmung dürfte sich nicht verstecken müssen, immerhin sind Darsteller wie Benedict Cumberbatch, Christian Bale und Cate Blanchett verpflichtet.

Dazu gesellt sich nun die schöne Freida Pinto, die nicht zum ersten Mal mit Andy Serkis zusammenarbeitet (via Coming Soon). Beide lernten sich auch schon am Set von „Planet der Affen: Prevolution“ kennen und dürften ein eingespieltes Team sein. Der anvisierte Kinostart von „Jungle Book: Origins“ ist irgendwann 2017.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung