Was wäre, wenn Han Solo am Ende der ursprünglichen „Star Wars“-Trilogie das Zeitliche gesegnet hätte? Vermutlich ziemlich viele verstörte Gesichter im Kino und ein unter bösen Briefen zusammenkrachender Briefkasten vor George Lucas‘ Haus. Dennoch war dieses Szenario als alternatives Ende einst im Gespräch. Doch die Sternenkrieger-Saga ist nicht das einzige Beispiel für die Existenz mehrerer Enden für einen Film. Hier sind 10 alternative Enden, die ihr so noch nie gesehen habt. Viel Vergnügen beim Video! 

 

Star Wars

Facts 

Die Kollegen von Screenrant haben sich durch ihren streng limitierten DVD- und Blu-ray-Schrank gewühlt und die Extras im Bonus-Bereich von Filmklassikern wie „Alien“ und neueren Blockbustern der Sorte „Interstellar“ genau studiert. Dabei sind sie auf zahlreiche alternative Enden gestoßen, die letztlich verworfen wurden, aber die Qualität besitzen, immerhin in diesem Zusammenhang doch noch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt zu werden. Viel Spaß mit dem Video!

10 Alternative Enden von Star Wars bis X-Men

Was? Ellen Ripley hätte laut Ridley Scott am Ende seines Klassikers das Zeitliche segnen sollen? Das wäre dann doch eine Spur zu düster geworden, oder? Und überhaupt, dann wäre Hollywood nicht nur um eine ikonische Figur des Action-Kinos ärmer, sondern wir hätten auch keinen Anlass mehr, über Sigourney Weavers mögliche Rückkehr in „Alien 5“ zu spekulieren.

In diesem Fall sind wir mit den tatsächlichen Enden ganz zufrieden, aber was denkt ihr über die anderen Filme? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

Weitere Artikel zum Thema:

Filmzitate-Quiz: Wer hat es gesagt? Teste dein Wissen über Filmzitate!

Ihr seid wahre Filmexperten und kennt euch in allen Genres und Epochen perfekt aus? Beweist es in unserem großen Filmzitate-Quiz! Viel Erfolg und natürlich auch viel Spaß!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.