"Der Papa" kehrt zurück ins Fernsehen: Stromberg mit einem Twist

Timo Löhndorf 2

Frohe Kunde für alle Fans des Bürohengstes! Nach dem Erfolg des Kinofilms kehrt Bernd Stromberg ins Fernsehen zurück, allerdings in einer leicht abgewandelten Form.

"Der Papa" kehrt zurück ins Fernsehen: Stromberg mit einem Twist

Keiner hat wirklich dran geglaubt, doch der „Stromberg“-Film, der dank Crowdfunding realisiert wurde und im Februar 2014 in die deutschen Kinos kam, ist ein voller Erfolg. Seit seinem Kinostart am 20. Februar konnte er über eine Million deutsche Kinobesucher ins Lichtspielhaus locken, wie die FAZ berichtete. Da liegt es natürlich nahe, den verplanten, dreisten und trotzdem irgendwie liebenswerten Chef zurück ins Fernsehen zu bringen.

Strom_Bernd

Wirklich erstaunlich ist allerdings die Wendung, die die beliebte Serie einschlagen wird. Aus einer anonymen Quelle, die Produzent und Drehbuchautor Ralf Husmann nahe steht, haben wir die brisanten Infos erhalten.

Demnach hat man jetzt die Nase voll davon, die amerikanische Kopie der britischen Serie „The Office“ zu kopieren. Stattdessen will man neue Gebiete erschließen, so unsere Quelle. Konkret bedeutet das, dass man sich ein neues Vorbild suchen will, nach dem „Stromberg“ sich richten soll. Dieses Vorbild soll kein Geringerer sein als der amerikanische Spezialagent Jack Bauer (Kiefer Sutherland), der in seiner Serie „24“ acht Staffeln lang den nationalen und internationalen Terrorismus bekämpfte.

Strom_Bauer

Eine erste Zusammenfassung der sechsten „Stromberg“-Staffel tauchte ebenfalls auf:

Ein kleines, verschlafenes Kaff mitten in Deutschland. Der Versicherungskaufmann Bernd Stromberg geht, wie an jedem anderen Tag auch, seiner Arbeit nach. Doch schon bald zerbricht die Illusion des langweiligen Alltags, denn Bernd stößt auf einen anonymen Tip, der einen seiner Mitarbeiter als Spion einer anderen Versicherungsfirma entlarvt. Dem Papa bleiben nur 24 Stunden, um den Fall des falschen Versicherers aufzuklären. Dabei ist ihm keine Methode zu grausam, kein Preis zu hoch und kein Leben zu wertvoll.

Der Dreh der actiongeladenen sechsten Staffel soll im frühen Sommer beginnen, als Sendetermin ist der späte Oktober 2014 vorgesehen. Neben Christoph Maria Herbst, der natürlich gerne wieder in seine Signaturrolle schlüpft, sind in Nebenrollen unter Anderem Til Schweiger, Mario Adorf und Heike Makatsch zu sehen.

Hier noch Roberts Meinung zum „Stromberg“-Film:

„STROMBERG – Der Film“ | Trailer & Kritik Review Deutsch German (04:19)

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung