Was wurde aus... dem Cast von Der Prinz von Bel-Air?

Philipp Schleinig 1

Ganze sechs Jahre lang begeisterte „Der Prinz von Bel-Air“ Fernsehzuschauer auf der ganzen Welt. Uns, die wir in den 1990er Jahren aufgewachsen sind und eigentlich alle Folgen der Serie sahen, wird „Der Prinz von Bel-Air“ wohl nie wieder aus dem Kopf gehen - und das liegt nicht nur am Titel-Song. Daher wollen wir heute einmal schauen, was denn der Cast von „Der Prinz von Bel-Air“ heute so macht.

Now this is a story all about how
My life got flipped-turned upside down
And I’d like to take a minute, just sit right there
I’ll tell you how I became the prince of a town called Bel Air

Wenn ihr die obigen Text-Zeilen lest und euch sofort die passende Melodie in den Kopf kommt, die euch quasi zum Mitsingen auffordert, dann habt ihr „Der Prinz von Bel-Air“ genauso aufgesogen wie wir. Berühmt, bekannt und beliebt wurde die Serie hierzulande vor allem durch die Nachmittagsausstrahlung auf RTL2, sodass „Der Prinz von Bel-Air“ zum Pflichtprogramm nach der Schule/Uni avancierte.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Frauenpower: Das sind die 10 coolsten Frauen 2015

1996 flimmerte die letzte Folge über die Bildschirme, doch „Der Prinz von Bel-Air“ hatte längst Geschichte geschrieben. Und so wollen wir uns an dieser Stelle noch einmal mit dem großartigen Cast auseinandersetzen und fragen uns:

Was wurde aus dem Cast von Der Prinz von Bel-Air? - Teil 1

Will Smith als Will Smith

Will Smith wählte seinen eigenen Namen für die fiktive Hauptperson, da sein Kollege Alfonso Ribeiro (Carlton) ihm riet, den Namen weise zu wählen, da er für den Rest seines Lebens damit assoziiert werden würde. Kluger Schachzug und ein vorausschauender Blick von Ribeiro! Was Will Smith heute tut, dürfte eigentlich für niemanden ein Geheimnis sein. Abseits seiner kleinen Laufbahn als Rapper startete Will Smith durch „Der Prinz von Bel-Air“ und dem Blockbuster „Bad Boys - Harte Jungs“ (1995) so richtig durch.

Heute gilt er als einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, schickt schon seine Familie ins Business und wird demnächst als Deadshot in „Suicide Squad“ zu sehen sein.

Alfonso Ribeiro als Carlton Banks

Man mag meinen, Will Smith sei der coolste Charakter aus „Der Prinz von Bel- Air“ gewesen. Sein Cousin Carlton war zwar nicht ganz so locker drauf, avancierte aber mit seiner versnobten und besserwisserischen Art schnell zum Fan-Liebling. Zudem entwickelte sich aus Will und Carlton ein unschlagbares Gespann.

Der große Durchbruch blieb für Alfonso Ribeiro aus. Nach „Der Prinz von Bel-Air“ folgten eher kleine Film- und Serien-Auftritte. Dafür moderierte er unter anderem zwei Game-Shows mit dem Titel „Catch 21“ und „Spell-Mageddon“. Er gewann die 19. Staffel von „Dancing with the Stars“ und zog 2013 ins US-Dschungelcamp ein.

James Avery als Philip Banks

Onkel Phil war zwar streng, aber stets um seine Sippschaft bemüht. So zog er seinen Neffen Will mit all der Liebe auf, die er auch seinen leiblichen Kindern entgegenbrachte. Philip Banks sorgte somit, neben Carlton, für das Gleichgewicht in der Familie, indem er die Vernunft vorzog.

Schauspieler James Avery konnte seine Bekanntheit mit der Rolle des Familienoberhaupts enorm steigern und erfreute sich auch großer Beliebtheit. Bis zu seinem Tod am 31. Dezember 2013 blieb James Avery der Schauspielerei treu und war immer mal wieder in TV-Serien zu sehen. Zuletzt wirkte er in Zach Braffs „Wish I Was Here“ mit.

Janet Hubert-Whitten als Vivian Banks

Selbst wer „Der Prinz von Bel-Air“ nur sporadisch verfolgt hat, dürfte irgendwann eine Veränderung im Cast bemerkt haben. In den ersten drei Staffeln verkörperte nämlich Janet Hubert-Whitten die resolute Vivian Banks, die die Zügel der Familie ebenfalls bestimmt führen konnte. Doch sie wirkte auch oftmals zugunsten ihrer Kinder positiv auf ihren Mann Philip Banks ein.

Janet Hubert-Whitten musste die Serie nach drei Staffeln verlassen, da sie mit ihrer Schwangerschaft gegen den Vertrag verstoßen hatte. Zwar wurde die Schwangerschaft selbst noch in die Serie eingebaut, für Hubert-Whitten gab es dennoch keine Chance mehr. Das lag vor allem aber an der Zwietracht, die zwischen ihr und Hauptdarsteller Will Smith entstanden war und bis heute noch in den Köpfen verweilt. Janet Hubert ist immer noch als Schauspielerin tätig, ihre Auftritte beschränken sich aber zumeist auf wenige Folgen in den verschiedensten Serien.

Daphne Maxwell Reid als Vivian Banks

Ab Staffel 4 schlüpfte Daphne Maxwell Reid in die Rolle von Tante Vivian. Mit der Neubesetzung änderte sich nicht nur das Aussehen, sondern auch ein wenig die Charaktereigenschaften, immerhin war die neue Vivian noch sympathischer und konnte als Serien-Mutter punkten.

Zahlreiche Gastrollen-Auftritte konnte Daphne Maxwell Reid auch nach „Der Prinz von Bel-Air“ noch verbuchen, doch populär war und wurde davon keine. Dafür gründete sie gemeinsam mit ihrem Ehemann die Produktionsfirma New Millennium Studios in Petersburg, Virginia.

 

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem Cast von „Der Prinz von Bel-Air“.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung