Suicide Squad: Margot Robbie plant eigenen Solo-Film für Harley Quinn

Marek Bang 1

Der „Suicide Squad“ ist noch nicht einmal im Kino angelaufen, da sorgt sich Margot Robbie bereits um die Zukunft von Harley Quinn. Wir verraten euch, was die Schauspielerin mit ihrem anscheinend äußerst lieb gewonnenen Charakter vor hat! 

Suicide Squad: Margot Robbie plant eigenen Solo-Film für Harley Quinn
Bildquelle: © Warner / DC.

Am 04. August 2016 startet der „Suicide Squad“ und mittendrin statt nur dabei ist dann auch Margot Robbie als Harley Quinn, wie ihr im sogenannten Blitz-Trailer sehen könnt. Danach verraten wir euch, wie es mit der schrillen Superheldin weitergehen könnte.

Suicide Squad: Blitz-Trailer.

Margot Robbie plant eigenen Solo-Film für Harley Quinn

Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat sich Margot Robbie so intensiv mit ihrer Rolle der clownesken Superheldin Harley Quinn beschäftigt, dass sie neben ihrer eigentlichen Vorbereitung gleich die Idee zu einem Spin-off bekam. Gemeinsam mit einer augenblicklich noch unbekannten Drehbuchautorin hat die fleißige Schauspielerin an einem ersten Script gearbeitet, das nun den Verantwortlichen von Warner zur Begutachtung vorliegen soll.

Zwar sind aktuell noch keine genauen Details zur Story des ebenfalls noch unbetitelten Harley Quinn-Spin-offs bekannt, dennoch sickerte durch, dass die gute Frau nicht allein im Mittelpunkt stehen könnte. So soll sie starke weibliche Unterstützung erhalten. Im Gespräch sind Auftritte von Batgirl und Bird of Prey.

Wir sind gespannt, in welche Richtung der Entwicklungsprozess fortschreiten wird und entscheiden nach der Sichtung des „Suicide Squad“, wie sehr wir uns auf einen weiteren Film mit Harley Quinn freuen werden.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Frauenpower: Das sind die 10 coolsten Frauen 2015.

Weitere Artikel zum Thema Suicide Squad:

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung