Kommenden Sommer kehrt Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger zu seiner wohl berühmtesten Rolle als Terminator T-800 auf die Leinwand zurück. Die alternde Blechmaschine könnte aber mit Ladehemmungen zu kämpfen haben, denn Co-Star Jai Courtney hält eine Altersfreigabe ab 12 Jahren für „Terminator 5: Genisys“ für realistisch.

 

Terminator 5: Genisys

Facts 

Via Screenrant erreichen uns Neuigkeiten über Teil 5 des „Terminator“-Franchises. Jai Courtney, der in die Rolle des Kyle Reese schlüpfen wird, verrät nun, dass „Terminator 5: Genisys“ in den USA wohl die Altersfreigabe PG-13 erhalten wird. Das entspricht bei uns einer FSK-Freigabe ab 12 Jahren. Damit wollen die Studios besonders das junge Publikum in die Kinos locken.

Etwas verwunderlich, da die letzten Filme mit Arnold Schwarzenegger, wie etwa „Sabotage“recht gewalttätig daherkamen und keine Altersfreigabe für Jugendliche erhielten. Doch der Erfolg an den Kinokassen war eher gering, sodass die Verantwortlichen von Paramount nun anscheinend auf Nummer sicher gehen wollen.

Dennoch bleibt „Terminator 5: Genisys“ ein  Science-Fiction-Thriller und die Voraussetzungen sind auch für Teil 5 des Franchise nach wie vor die gleichen:

Nachdem von Menschen entwickelte Kriegsroboter gegen die Menschheit in die Schlacht gezogen sind, kommt es im Jahr 2029 zu einem Atomkrieg auf der Erde. Nur wenige Menschen überleben und rebellieren gegen die Maschinen. Immer wieder versuchen beide Seiten, durch Zeitreisen in die Vergangenheit die Ereignisse zu beeinflussen. Dabei spielt Arnold Schwarzenegger seit Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ einen Roboter, der von Menschen so programmiert wurde, dass er ihnen bei den Missionen zur Seite steht.

In die Rolle des menschlichen Rebellenführers John Connor schlüpft in „Terminator 5: Genisys“ Jason Clarke, seine Mutter Sarah wird von „Game of Thrones“-Star Emilia Clarke verkörpert. Auf dem Regiestuhl nimmt diesmal Alan Taylor („Thor 2: The Dark Kingdom“) Platz. Geplanter Kinostart ist der 09. Juli 2015. Spätestens dann werden wir sehen, wie familientauglich der neue Terminator geraten ist.