In zwei Tagen gibt Arnold Schwarzenegger  in „Terminator: Genisys“ noch einmal den altgedienten T-800 und holt den mechanischen Dampfhammer raus. Doch so ganz ohne Verbündete und Gegenspieler wird es dem Governator auf der Leinwand natürlich langweilig. So eilt ihm neben dem frischgebackenen Oscarpreisträger J.K. Simmons auch Jason Clarke zur Hilfe, der in die Rolle des vermeintlichen Menschheitsretters John Connor schlüpft. Wir haben beide Schauspieler zum Interview getroffen. Viel Vergnügen mit den Videos! 

Terminator Genisys: J.K. Simmons im Interview mit GIGA Film
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Der T-800 kehrt mit „Terminator: Genisys“ zurück und wird über dreißig Jahre nach dem ersten  „Terminator“-Film wieder zum umprogrammierten Beschützer der Menschheit. Nachdem uns Arnie bereits verraten hat, wie es sich angefühlt hat, gegen sich selbst zu kämpfen, kommen nun Freunde und Feinde des T-800 zu Wort, die den neusten Leinwandauftritt des Boliden gekonnt flankieren. Da hätten wir zum einen den großartigen Charakterdarsteller J.K. Simmons, der einen weisen Polizisten spielt und zum anderen Jason Clarke, der in die ebenfalls ikonische Rolle des John Connor schlüpft. Den Anfang macht der frischgebackene Oscarpreisträger und „Whiplash“-Star J.K. Simmons im Video oben.

Hier geht es zum Interview mit Arnold Schwarzenegger und Regisseur Alan Taylor

Kein Film ohne Bösewicht und wenn noch ein fieser Twist bei der Angelegenheit herauskommt, wollen wir uns nicht beschweren, nur die Trailer-Politik im Bereich hart spoilern irritiert ein wenig, dafür bietet sie mehr Gesprächsstoff. Das freut uns und Jason Clarke, der sich zu seinem Part in „Terminator: Genisys“ wie folgt äußert:

Terminator Genisys: Interview mit John Connor-Darsteller Jason Clarke

Terminator Genisys: Jason Clarke im Interview mit GIGA Film

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.