Das Experiment scheint erfolgreich - der Arm wächst nach. Doch Connors muss einen hohen Preis für seine Heilung zahlen. Ist er extremen Stresssituationen ausgesetzt, mutiert der besessene Biologie und verwandelt sich in ein echsenartiges Monstrum; er wird zum Lizard, einer überaus gefährlichen Laune der Natur.


Der Lizard verfügt nicht nur über unglaubliche Kraft und die Fähigkeit sich rasend schnell selbst zu heilen, er verfügt auch über einen eigenen Willen, der allein animalischen Urinstinkten gehorcht. In dieser Hinsicht ist die Figur des Dr. Curt Connors der des Nuklearphysikers Dr. Bruce Banner alias Hulk, nicht unähnlich. Beide sind durch einen fortwährenden Kampf zwischen zwei antagonistischen Kräften gezeichnet. Beide wollen dieses Schicksal abwenden.

Wie sein grüner Wissenschaftskollege will auch Connors die entfesselte Macht bezwingen, doch anders als Bruce Banner sollte er in diesem Kampf stets der Unterlegene bleiben. Zunächst scheint es noch Hoffnung zu geben für die tragische Gestalt. Mit Hilfe von Spider-Man und später auch Professor Charles Xavier gelingt es zunächst weitere Verwandlungen zu verhindern, doch der Lizard ist stärker. Obwohl Connors im Marvel Universum eine ambivalente Figur bleibt, seine zerstörerische Seite behält am Ende fast immer die Oberhand.


Was folgt ist der klassische Berufsweg eines Marvel-Bösewichts: alle Menschen durch Super-Reptilien ersetzen und sich selbst als Herrscher der Welt installieren. Wer den Lizard dabei aufhalten möchte, sollte sich seine einzige Schwäche zu nutzen machen. Der Lizard ist aufgrund seiner genetischen Herkunft nämlich überaus kälteempfindlich. Niedrigen Temperaturen ausgesetzt, verfällt die bösartige Echse in eine Art Schockstarre.

Soweit die gezeichneten Zutaten aus denen Mark Webb sein Süppchen kochen wird. Bereits bekannt ist, dass der Lizard im neuen Spider-Man-Film komplett am Computer entstehen wird und sich die Effektspezialisten dabei sehr nah an Steve Ditkos Original orientieren werden. Ebenfalls bekannt ist, dass Connors als Reptilien-Experte bei Oscorp eingeführt wird und Peter Parker wohl über dessen Love-Interest Emma Stone (Gwen Stacy) begegnen wird, die als Connors Labor-Assistentin beschäftigt ist. Auch zum ersten Auftritt des Lizards in „The Amazing Spider-Man“ sind bereits Details an die Öffentlichkeit gedrungen: Er wird aus einer Toilette springen. Ohne Worte.

 

The Amazing Spider-Man

Facts 
Tobias Heidemann
Tobias Heidemann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?