The Artist

Martin Beck

Gewinner und Verlierer – darum dreht sich die französische Tragikkomödie “The Artist“. Mit dieser Mischung sind der Film und seine Macher selbst zu großen Gewinnern geworden: Bei der Verleihung der Oscars räumte “The Artist“ gleich fünf Preise ab, unter anderem in den Kategorien “Bester Film“, “Beste Regie“ und “Bester Hauptdarsteller“. Kein Wunder: Der in schwarz-weiß gedrehte Film ist ein kühnes Leinwand-Experiment, das den Zuschauer auf eine Zeitreise Richtung Stummfilm mitnimmt.

Regisseur Michel Hazanavicius erzählt den Karriereweg von George Valentin (Jean Dujardin), einem fiktiven Star des Stummfilms in den 20er Jahren. Valentin lässt sich auf der Bühne von den Massen feiern, die Zuschauer stürmen in die Kinos, um ihn und seinen Hund Uggy tanzend und flirtend auf der Leinwand zu bewundern. Als Valentin durch Zufall die junge Nachwuchs-Schauspielerin Peppy Miller (Berenice Bejo) kennenlernt und sie fördert, ahnt er nicht, dass sie ihm eines Tages den Rang ablaufen wird.

Denn die Technik entwickelt sich weiter und Ende der 20er Jahre will das Publikum nur eins: Moderne Filme mit Ton und Dialogen. So neigt sich die Karriere von Stummfilm-Star Valentin dem Ende zu, während Peppy Miller einen Höhenflug an Popularität erlebt. Trotzdem vergisst der neue Hollywood-Liebling nie den alten Förderer: Als Valentin in der Wirtschaftskrise all sein Geld verliert und sich das Leben nehmen will, ist sie nicht nur für ihn da, sondern bringt seine Karriere durch eine geniale Idee wieder neu in Schwung.

“The Artist“ ist ein Stummfilm, bei dem die Tonspur vor allem begleitender Pianomusik gehört. Den Verzicht auf Dialoge, ausgenommen durch einige wenige Einschübe von Schrift, fangen die Schauspieler durch ausdrucksstarke Mimik und Gestik auf. So sorgt “The Artist“ mit Ironie und Situationskomik nicht nur für Meta-reife Unterhaltung, sondern überzeugt auch durch die Kühnheit der hier umgesetzten Ideen. Noch mehr retro und damit noch mehr modern geht eigentlich gar nicht!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

Alle Artikel zu The Artist

  • Französischer Film: Die 10 Besten des französischen Kinos

    Französischer Film: Die 10 Besten des französischen Kinos

    Filme wie „Das fünfte Element“, „Lucy“ und „Pakt der Wölfe“ gehören zu den erfolgreichsten Filmexporten unseres europäischen Nachbarn. Nachfolgend findet ihr in unserer kleinen, aber feinen Top-10 zum Besten, was der französische Film zu bieten hat, eine kleine Auswahl wirklich sehenswerter Vertreter. Viel Spaß beim Stöbern und Reinschauen.
    Ines Nowotnick 2
* Werbung