Kaum ein Regisseur darf im Millionengeschäft Hollywood seinen Visionen freien Lauf lassen, auch nicht, wenn er Joss Whedon heißt. Der hat sich nämlich eigentlich ein anderes Ende für sein Superheldenspektakel „Avengers 2: Age of Ultron“ vorgestellt, über das wir nun mehr erfahren haben! Wir verraten euch das alternative Ende von „Avengers 2“! 

 

The Avengers 2: Age of Ultron - Trailer, Kritik, Infos

Facts 

Bevor wir euch nun verraten, wie „Avengers: Age of Ultron“ eigentlich hätte ausgehen sollen, folgt zunächst eine amtliche Spoilerwarnung. Da es sich um das alternative Ende des Films handelt, kommen wir nicht darum herum, auch Bezug zum tatsächlichen Finale des zweiten „Avengers“-Films zu nehmen. Wer „Avengers: Age of Ultron“ also noch nicht geschaut hat oder in der Mitte eingeschlafen ist, der sei hiermit vor dem Weiterlesen dieses Artikels gewarnt.

Captain Marvel und die Avengers

Wie die Kollegen von Den of Geek und Collider berichten, hatte Joss Whedon ein anderes Ende der „Avengers“ geplant, als das, welches wir vor einem halben Jahr im Kino zu Gesicht bekamen. Nicht Captain America alias Chris Evans und Black Widow sowie die neuen Rekruten War Machine, Falcon, Vision und Wanda blicken gemeinsam in die Zukunft des Marvewl Cinematic Universe, sondern Captain Marvel.

Eigentlich hätten noch mehr neue Figuren am Ende des Films auftauchen sollen, doch die Verantwortlichen von Marvel entschieden sich dagegen, da sie ihren künftigen Helden eine ausführlichere Vorstellung auf der Leinwand spendieren möchten und sie nicht einfach kurz vor Schluss ohne große Erklärung haben auftauchen lassen wollen. Am Ende ist nur eine Szene mit Captain Marvel gedreht worden, die sich dann als Fremdkörper herausstellte, so dass sie aus dem fertigen Superheldenstreifen letztlich wieder entfernt wurde. Wir werden sehen, wann Captain Marvel in einem eigenen größeren Rahmen dem Publikum vorgestellt wird.

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marek Bang
Marek Bang, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?