Disney vs. die Kinos: Streit um Ticketpreise erreicht USA

Philipp Schleinig 1

Während „Avengers 2: Age of Ultron“ auf dem besten Wege ist, die Milliarden-Marke zu knacken, geht die Auseinandersetzung zwischen dem Filmstudio Disney und vielen Kinos der Welt in die zweite Runde. Nun wendet sich auch die US-amerikanische National Association of Theater Owners an Disney und legt harsche Beschwerde gegen deren Preispolitik ein. Wir haben alle Infos für euch!

Vor zwei Wochen ging ein Bild in den sozialen Netzwerken viral, welches von einem Kino in Auftrag gegeben wurde, um als Schild im eigenen Lichtspielhaus aufgehangen zu werden. Es besagte, dass das Kino auf die Ausstrahlung von „Avengers 2: Age of Ultron“ verzichten werde, da sie mit der neuen Preispolitik des Produktionsstudios und Verleihs Disney nicht einverstanden sind. In unserem Podcast Nummer 28 haben wir uns bereits über dieses Thema ausführlicher unterhalten.

Das Multiplex-Prinzip: Macht das moderne Kinoerlebnis eigentlich noch Spaß?*

Nachdem die US-Kollegen bisher von diesem Streit, der hierzulande weit um sich gegriffen hat, nur berichtet hatten, ist der Protest nun auch in den USA angekommen, sodass sich die National Association of Theater Owners - kurz NATO - eingeschaltet hat.

Bilderstrecke starten(32 Bilder)
Alle 32 Marvel-Filme: Die ultimative Top-Liste - Der Marvel Movie Countdown (+ Chronologische Reihenfolge 2000 bis 2015)

NATO gegen Disney - Protest erreicht die USA

Das Wall Street Journal (via /Film) berichtet, dass sich die NATO an Disney gewandt hat, nachdem sich viele Mitglieder über die neue Preispolitik von Disney beschwert hatten. Disney fordert nun auch für kleinere Kinos einen höheren Ticketpreis-Abschlag, sodass die Kinobetreiber die Preise selbst erhöhen müssen, um überhaupt mit der Ausstrahlung eines Films Gewinn zu machen.

Zudem - und jetzt wird es etwas skurril - fordert Disney, die Nachmittagsvorstellungen von „Avengers 2: Age of Ultron“ um 17 Uhr einzustellen. Grund? An dieser Stelle können wir nur mutmaßen, aber vermutlich hat die Besucherzahl einer Nachmittagsvorstellung Einfluss auf diese Forderung.

Die NATO befürchtet nun, dass die steigenden Ticketpreise Besucher mit geringeren Einkommen davon abschrecken wird, ins Kino zu gehen. Zudem könnte daraus eine gefährliche Spirale entstehen, die andere Verleiher nachziehen lässt und allgemein die Ticketpreise für Filme in Kinos ansteigen lässt. Eine plausible Befürchtung, die definitiv nicht von der Hand zu weisen ist!

Das größte Problem an der Sache ist, dass Disney mit Marvel Entertainment, Lucasfilm und den Pixar-Studios die wohl erfolgreichsten Produktionsstudios der Welt besitzt. Auf lange Sicht könnte das Fehlen großer Blockbuster-Filme dann wohl doch eher den Kinobetreibern schaden.

Hoffen wir einmal, dass sich schnellstmöglich eine Lösung anbahnt!

Emotionen über AVENGERS 2 Trailer von ALLES STEHT KOPF.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung