Obwohl bereits auf der Comic-Con im Juli dieses Jahres der erste Trailer zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ gezeigt wurde, dauerte es noch ganze drei Monate ehe auch wir in den Genuss kamen. Nun gibt es allerdings schon den dritten Trailer zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ zu bestaunen, der seinen Vorgängern in nichts nachsteht.

 

The Avengers 2: Age of Ultron - Trailer, Kritik, Infos

Facts 

Marvel Entertainment kündigte vor wenigen Wochen an, den ersten Trailer zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ vor der hauseigenen Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“ laufen zu lassen. Dank voreiligen Fans wurde der Trailer geleaked und Marvel brachte die ersten Bewegtbilder früher an den Start. Eine Woche später gab es dann bereits einen Extended-Trailer, nun wiederum gibt es schon den dritten Trailer. Diesen könnt ihr euch hier ansehen:

Avengers 2: Age of Ultron - Trailer 3 Englisch

So sehr uns James Spader als Stimme von Ultron und mit den Sätzen „... but now I'm free, there are no strings on me.“ auch Gänsehaut bereitet, können wir nicht leugnen, dass sich alle drei Trailer zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ nur minimal unterscheiden.

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
The Avengers 2: Bilder zum Superhelden-Abenteuer

Der neuste Trailer ist im gleichen Schema aufgebaut, nur am Anfang und mittendrin gibt es einige kleine, neue Einstellungen. So unterbricht Ultron wieder die Party der Avengers, die im ehemaligen Stark-Tower feiern, um dann das Chaos hervorzurufen. Der Kampf zwischen dem Hulkbuster und dem Hulk findet statt, ebenso wie die Untermalung mit dem legendären Lied aus dem Disney-Klassiker „Pinocchio“.

Dennoch steigert die Sichtung des Trailers die Vorfreude auf „The Avengers 2: Age of Ultron“ unermesslich und der 30. April 2015 kann gar nicht schnell genug kommen.