The Hateful Eight: Erstes Poster verspricht Kinostart 2015

Philipp Schleinig

Das Hin und Her scheint nun ein Ende gefunden zu haben und dies verdanken wir einer Seite im Empire Magazin. Dort erschien nämlich ein erstes offizielles Poster zu Quentin Tarantinos neustem Streifen „The Hateful Eight“. Zudem verspricht die Zahl in der unteren Ecke noch ein Erscheinungstermin im Jahr 2015.

The Hateful Eight: Erstes Poster verspricht Kinostart 2015

Nach dem erfolgreichen „Django Unchained“ ist auch Quentin Tarantinos neuer Film ein Western: „The Hateful Eight“ hat dabei bereits, ohne bisher in die Produktion gegangen zu sein, für ordentlichen Wirbel gesorgt, als das Drehbuch im Internet veröffentlicht wurde und Quentin Tarantino tobte. Doch der Regisseur scheint viel von seiner Idee zu halten, immerhin hält er entgegen anfänglicher Behauptungen an seinem Projekt fest.

Nun wurde ein erstes Poster zum Film veröffentlicht, welches nicht nur gut aussieht, sondern uns auch einen Kinostart 2015 verspricht. Das ist zwar keine große Überraschung, immerhin wird bisher von einem Drehbeginn Anfang nächsten Jahres ausgegangen, doch nun haben wir es zumindest einmal… rot auf weiß.

hatefuleightposter

Apropos Farben: Das Poster bildet nicht nur die Postkutsche ab, die unsere Protagonisten eigentlich durch Wyoming fahren soll, sondern zeigt auch eine Blutspur, die natürlich bei Quentin Tarantino erwartet wird.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Sie 20 besten Tarantino-Charaktere: Von Vincent Vega bis Django.

Darum geht es in „The Hateful Eight“

Im Wilden Westen befindet sich eine Postkutsche auf dem Weg durch Wyoming. Ein hereinbrechender Blizzard zwingt die Reisegruppe um zwei Kopfgeldjäger (Samuel L. Jackson und Kurt Russell), einen General der Konföderierten (Bruce Dern), einen Cowboy (Michael Madsen), einen Engländer (Tim Roth?), einen Soldaten (Walton Goggins) und einer Gefangenen (Amber Tamblyn) in einer Bar Unterschlupf zu suchen. Wer dabei mit welchen Karten spielt, ist noch nicht bekannt. Doch aufgrund von Tarantinos Stil können wir davon ausgehen, dass nicht jeder der Beteiligten den Ausflug überstehen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung