The Hateful Eight: Tarantino dreht ab November

Philipp Schleinig 1

Nach etlichem Hin und Her, Rechtsstreits; Lesungen und anderen Kleinigkeiten scheint es nun gewiss: Quentin Tarantino dreht seinen Western „The Hateful Eight“ ab November diesen Jahres. Sogar der Cast soll zu großen Teilen schon feststehen. Damit steht Tarantinos neues Projekt, wenig überraschend, also fest.

The Hateful Eight: Tarantino dreht ab November

Im November 2013 verkündete Quentin Tarantino bei Jay Leno, dass sein neuer Film ein Western mit dem Titel „The Hateful Eight“ wird. Während sich Fans schon auf den neuesten Streifen des Kultregisseurs von „Pulp Fiction“ freuten, platzte im Januar 2014 die Bombe: „The Hateful Eight“ wird nicht gedreht. Der Agent eines beteiligten Schauspielers soll das fertige Drehbuch weitergegeben haben, sodass es schließlich im Internet landete. Tarantino tobte, verklagte eine Internetseite und entschloss sich wenigstens zu einer Live-Vorlesung des Drehbuches. Nun kommt alles anders: Tarantino wird „The Hateful Eight“ doch umsetzen!

All dies kommt nun nicht ganz überraschend, vermuteten einige Fans hinter der ganzen Angelegenheit doch eine gut-umgesetzte Marketing-Strategie. Wie dem auch immer sei, die Dreharbeiten zu „The Hateful Eight“ starten im November 2014 in Wyoming. Als Cast sollen wohl tatsächlich die Vorleser agieren, die bei dem Live-Event schon ihre Rollen lasen: Bruce Dern („Nebraska“), Samuel L. Jackson, Michael Madsen („Reservoir Dogs“), Kurt Russell („Death Proof“), James Remar („X-Men: Erste Entscheidung“), Amber Tamblyn („127 Hours“), Walton Goggins („Lincoln“) und Zoe Bell („Oblivion“). Ob auch Tim Roth mitwirkt, ist bisher noch nicht bestätigt. Eine Beteiligung von Christoph Waltz scheint laut Showbiz 411 jedoch ausgeschlossen.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Sie 20 besten Tarantino-Charaktere: Von Vincent Vega bis Django.

Darum geht es in „The Hateful Eight“

Der Film handelt von einer bunt zusammengewürfelten Gruppe, die mit der Postkutsche reisen. Ein Blizzard zwingt sie jedoch, in einer Bar Unterschlupf zu suchen. Die Gruppe besteht aus zwei Kopfgeldjägern (Samuel L. Jackson und Kurt Russell), einem General der Konföderierten (Bruce Dern), einem Cowboy (Michael Madsen), einem Engländer (Tim Roth?), einem Soldaten (Walton Goggins) und einer Gefangenen (Amber Tamblyn). Welche Geschichten sich zwischen den Passagieren entwickeln und wer am Ende die Bar lebend verlässt, bleibt Tarantinos meisterlichen Fähigkeiten überlassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung