DC Universe: Neue Serie Powerless soll so werden wie The Office

Daniel Schmidt 1

Die herrlich satirische Serie über den Büroalltag in einer Papierfabrik gehört zu den beliebtesten Komödien, die der US-Sender NBC jemals produziert hat. Trotzdem war im Jahr 2013 dann Schluss mit lustig (sorry, der musste sein!). Doch Fans des trockenen Arbeitsplatzhumors haben jetzt Grund zur Freunde - erst recht, wenn sie gleichzeitig auch auf Superhelden stehen. 

DC Universe: Neue Serie Powerless soll so werden wie The Office
Bildquelle: ©DC Comics.

Egal ob Marvel, DC oder Vertigo - Comics werden in letzter Zeit immer öfter verfilmt. Dabei sind die Adaptionen, die im Fernsehen statt im Kino laufen, auf ihre eigene Art inzwischen mindestens so erfolgreich wie die großen Geschwister aus Hollywood. Da scheint es nur logisch, dass sich die stets erweiterten Universen der beliebten Superhelden und Superheldinnen früher oder später auch auf andere Bereiche der Film- und Serienwelt ausbreiten. Mit dem kürzlich angekündigten Projekt „Powerless“ ist nun ein Schritt in genau diese Richtung unternommen worden.

Einem Bericht der US-amerikanischen Kollegen vom Magazin „Collider“ zufolge plant der US-Sender NBC eine halbstündige Single-Camera-Comedy, die im DC Universum angesiedelt sein soll. Jedoch wird es sich darin nicht vorrangig um Superhelden drehen, sondern um die einfachen Leute, die ihr Dasein ohne jede Form von Superkräften fristen müssen. Angesiedelt in einem Büro der schlechtesten Versicherung Amerikas soll sich die Komödie in etwa anfühlen wie „The Office“. Lediglich die Probleme der Mitarbeiter eben dieser Versicherung sind eher übernatürlichen Ursprungs.

Denn obwohl die Protagonisten selbst nicht über Supermans Kräfte oder „The Flash“s Geschwindigkeit verfügen, leben sie immerhin in einer Welt, in der solche Dinge möglich sind. Klar, dass der ein oder andere Normalo mit einem neidischen Blick nach draußen schaut, wenn einer der glorreichen Helden an seinem Fenster vorbeisaust. Zudem müssen sich Versicherungsangestellte natürlich auch mit all den Schäden auseinandersetzen, die bei den epischen Kämpfen zwischen Gut und Böse so anfallen.

Einen genauen Starttermin für das Projekt hat NBC bisher nicht veröffentlicht. Bisher steht lediglich fest, dass „A to Z“, Cars 2″ - Autor Ben Queen, (nicht verwandt mit Oliver Queen) für die Story verantwortlich sein wird und, dass die großen DC-Namen wie Superman oder Batman nicht auftauchen sollen.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung