The Strain Staffel 5: Gründe für das Ende

Maria Dschaak

Im Juli 2017 geht die vierte und letzte Staffel der Horrorserie „The Strain“ in den USA an den Start. Aber wird das wirklich die letzte Staffel sein oder gibt es vielleicht doch noch Hoffnung auf feinsten Vampirhorror? Und warum setzt man die Serie überhaupt ab. Auf diese Fragen geben wir euch in diesem Artikel die passenden Antworten.

Für jeden, der Vampire ganz großartig findet, dem aber „Vampire Diaries“ und „“ zu soft sind, dürfte an The Strain seine Freude gefunden haben. Basierend auf der gleichnamigen Romanserie nimmt die Serie ihren Start mit einem Flugzeug, das zwar landet, aber sonst auch nicht mehr. Es gibt keinerlei Lebenszeichen von Crew oder Passagieren. Nach der Untersuchung stellt man fest, dass sich nur vier Überlebende auf dem Flugzeug befinden. Diese sind von einer Art Vampir-Virus befallen, der sich von nun an epidemisch ausbreitet.

The Strain Season 3 Official Trailer.

Warum es keine fünfte Staffel gibt

Es gibt gleich mehrere Gründe, warum die Serie ihr Zeitliches gesegnet hat:

  1. Die Kreativen hinter der Serie Guillermo del Toro und Chuck Hogan haben die Serie von Anfang an für nur drei Staffel konzipiert. Weil die Quoten zur dritten Staffel aber immer noch gut waren, entschied man sich dafür, die Serie zu verlängern.
  2. Die Serie basiert auf einer , die drei Bücher umfasst. Somit war die Serie inhaltlich begrenzt und die Handlung ist an einem Punkt dann auch einfach auserzählt.

Auch diese Artikel sind einen Blick wert:

Venom, der Film

Alien Stream

Horrorfilme 2017

Die Einschaltquoten: Erhoffte Rettung für die fünfte Staffel?

Als man sich dazu entschied, die Serie über die eingangs geplanten drei Staffeln hinaus zu verlängern, sahen die Einschaltquoten noch gut aus. Diese gingen mit der zweiten und dritten Staffel allerdings stetig nach unten. Die zweite Staffel machte ihren Auftakt am 12.7.2015 in den USA noch mit 1,6 Millionen Zuschauern. Diese Zahl sank im Laufe der nächsten drei Monate auf 1,17 Millionen Zuschauern. Ein Jahr später – am 28.8.2016 - schalteten zum Auftakt der dritten Staffel nur noch 1,3 Millionen Menschen ein. Die Zahl sank dann bis zum 30.10.2016 auf 0,886 Millionen Zuschauer. Für den Sender FX, der für die Ausstrahlung in den USA verantwortlich ist, war das zu wenig. Damit gibt es leider aber auch keine Hoffnung auf eine erneute Wiederaufnahme – fürs erste.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung