Fans der Horror-Serie „The Walking Dead“ aufgepasst: Im noch unbetitelten Spin-off geht es zu wie in einem Familiendrama. Darauf schließen lässt die Vorstellung der sechs Hauptcharaktere der kommenden Serie. Aus dem Original wird niemand dabei sein, dafür aber zwei Kleinfamilien mit einem gehörigen Konfliktpotenzial.

 

Fear The Walking Dead

Facts 

Nachdem die Verantwortlichen von ABC Anfang des Monats endgültig grünes Licht für die Produktion eines Spin-offs zu ihrer Erfolgsserie „The Walking Dead“ gaben, kommt nun Bewegung in die Sache. Wie Screenrant meldet, steht nun fest, welche sechs Charaktere die Hauptprotagonisten der neuen Serie werden sollen.

Im Fokus steht der rechtschaffende Sean Cabrera, ein etwa vierzigjähriger Latino und sein Sohn Cody, ein rebellischer Teenager. Konflikte sind auch bei Nancy Tompkins vorprogrammiert, denn die dreißigjährige Single-Mom muss sich ebenfalls mit ihrem Nachwuchs auseinandersetzten. Doch während ihr Sohn Nick mit den Dämonen der Pubertät zu kämpfen hat, ist ihre Tochter Ashley das perfekte liebe Mädchen von nebenan. Letzte im Bunde ist Andrea Chapman, eine etwa vierzig Jahre alte Frau, die das Scheitern ihrer Ehe zu verkraften hat. Wie diese sechs Figuren schließlich miteinander interagieren werden, ist noch reine Spekulation, ebenso wie die Frage nach der Besetzung.

Fest steht jedoch bereits jetzt, dass der „Walking Dead“-Ableger in einem der in US-Serien so beliebten Vororte einer Stadt spielen soll. Lassen wir uns also überraschen, was die Autoren Robert Kirkman und Dave Anderson sich so alles haben einfallen lassen. Währenddessen schauen wir weiter „The Walking Dead“, die fünfte Staffel feiert zumindest in den USA am 12. Oktober Premiere.

Einen Trailer zu „The Walking Dead“ Staffel 5 könnt ihr euch hier noch einmal ansehen:

The Walking Dead - Trailer Never let your guard down

The Walking Dead-Quiz: Teste dein Wissen zur Zombie-Serie

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.