The Walking Dead: Telltales Episoden-Adventure kommt für Android

Frank Ritter 7

Das Episoden-Adventure The Walking Dead ist eine der intensivsten Spiele-Erfahrungen, die in den letzten Jahren veröffentlicht worden ist – nun bahnt sich endlich auch eine Android-Version an. Entwickler Telltale hat zwar zunächst nur eine Version für die Android-Konsole OUYA für den nächsten Winter angekündigt, wir gehen derweil davon aus, dass sich das Spiel auch schnell für weitere Geräte im Play Store blicken lässt.

The Walking Dead: Telltales Episoden-Adventure kommt für Android

Wenn es derzeit einen gemeinsamen Nenner in der Popkultur gibt, dann sind das Zombies. Die Geschichten um die schlurfenden Toten beziehungsweise den verbliebenden Lebenden, die sich ihrer erwehren müssen, sind gerade extrem populär. Mittendrin in dieser Welle: The Walking Dead. Basierend auf den seit 2003 erscheinenden Graphic Novels von Robert Kirkman hat sich mittlerweile ein großes Universum entsponnen, mit Comics, Büchern, einer Fernsehserie und eben auch Videospielen. Unter Android existiert bislang nur der auf der Fernsehserie basierende Top Down-Shooter The Walking Dead: Assault. Die Umsetzung des vielfach preisgekrönten Episoden-Adventures The Walking Dead von Telltale Games wurde bislang für den PC, Mac, die aktuellen Konsolen von Sony und Microsoft sowie iOS portiert, nicht jedoch für Android.

the-walkind-dead-telltale-lee-clementine

Zum Inhalt: Kurz nach dem Ausbruch eines Virus, der Menschen in lebende Tote verwandelt, die wiederum andere Menschen anfallen und ebenfalls infizieren, trifft der Hauptprotagonist Lee Everett, ein Geschichtslehrer, auf das kleine Mädchen Clementine. Auf einer gemeinsamen Reise mit anderen Charakteren durch Georgia, die den Verbleib von Clementines Eltern klären soll, lernt der Spieler die Hauptcharaktere besser kennen und muss zahlreiche Entscheidungen treffen, die zum Teil den Spielverlauf beeinflussen. Charakteristisch für das Spiel ist die 3D-Comic-Grafik, die stilistisch eher die Comics als die Fernsehserie referenziert, wiewohl es zumindest inhaltlich einige Anknüpfungspunkte auch zur AMC-Serie gibt: so spielt etwa die erste Episode zum Teil auf der Farm von Hershel Greene, den man auch aus dem TV kennt.

The Walking Dead ist kein Spiel im eigentlichen Sinne, denn die wenigen Quicktime-Events und Rätsel im Stile von „Finde A, benutze es mit B“ sind eher flach. Dennoch bietet der Titel ein herausragendes Spielerlebnis. Vor allem aufgrund der Entscheidungen, die man als Lee Everett trifft und der unmittelbaren Reaktionen der anderen Protagonisten in einem wahrlich dramatischen Handlungsverlauf, fühlt sich The Walking Dead an wie ein Film, bei dem der Spieler eine emotionale Bindung zu den Protagonisten aufbaut wie in kaum einem anderen Spiel.

the-walking-dead-telltale-characters

Bislang fehlte bei all den Plattformen, für die Telltales Spiel portiert wurde, noch Android. Das ändert sich nun, denn die Entwickler haben das Spiel für die Android-basierte Spielkonsole OUYA angekündigt, inklusive des DLC 400 Days, der eine Brücke zwischen der ersten und der zweite Staffel des Spiels einläutet. Da der Portierungsaufwand hoch und die OUYA bei weitem nicht die Verbreitung hat, um einen solchen Aufwand zu rechtfertigen, gehen wir davon aus, dass der Titel gleichzeitig oder kurz darauf im Play Store erscheint.

Gegenüber VentureBeat gab ein Telltale-Sprecher an, dass man The Walking Dead auf Geräten mit Tegra 3-Prozessor oder höher zur Verfügung stellen wolle. Ob es sich damit um einen Tegra-exklusiven Titel handeln wird, ist noch nicht klar. Dafür wurde angedeutet, dass man in Zukunft auch weitere Spiele auf Android-basierten Systemen veröffentlichen wolle. Die zweite Staffel von The Walking Dead hat daher gute Chancen, ebenfalls auf Android-Geräten zu landen.

Wir freuen uns über diesen Sinneswandel, denn Telltale-Vertreter äußerten sich in der Vergangenheit gelegentlich abschätzig über Android und dem (nicht zu leugnenden) Fragmentierungs-Problem der Plattform. Wir melden natürlich, sobald es nähere Informationen zum Veröffentlichungstermin im Winter sowie der Verfügbarkeit auf anderen Android-Geräten als der OUYA gibt.

Quelle: VentureBeat [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung