Leonardo Di Caprio wird für Martin Scorsese zum Serienkiller

Marek Bang 1

Wie einst mit Robert De Niro: Martin Scorsese dreht gern mit vertrauten Gesichtern und auch Leonardo DiCaprio ist anscheinend eine treue Seele. Das Dream-Team aus „Departed“ und „The Wolf of Wall Street“ bereitet einen weiteren gemeinsamen Film vor. Worum es in „The Devil in the White City“ geht und ob es für Herrn DiCaprio endlich für einen Oscar reichen könnte, erfahrt ihr bei uns! 

Leonardo Di Caprio wird für Martin Scorsese zum Serienkiller
Bildquelle: © Universal.

Einst hieß Martin Scorseses große Muse Robert De Niro und die beiden schufen mit Filmen wie  „Wie ein wilder Stier“ oder „Taxi Driver“ Klassiker für die Ewigkeit. Das ist nun schon sehr lange her und die letzte gemeinsame Arbeit „Casino“ feiert gerade ihren 20. Geburtstag. Während es sich Herr De Niro in Mainstream-Komödien an der Seite von Ben Stiller gemütlich gemacht hat, fand Martin Scorsese in Leonardo Di Caprio einen würdigen Ersatz und gewann nach einer gefühlten Ewigkeit für „Departed“ endlich den überfälligen Oscar. Der fehlt seinem Schauspieler noch und nun folgt mit der Romanverfilmung  „The Devil in the White City“ ein neuer Anlauf.

Leonardo Di Caprio spielt Serienkiller und wandelt auf Hannibals Spuren

Wie Entertainment Weekly berichtet, handelt es sich bei dem neusten Projekt aus dem Hause Scorsese / DiCaprio um die Romanverfilmung einer Vorlage von Erik Larson. Dessen 2003 erschienenes Buch mit dem vollständigen, nicht gerade kurzen Titel „The Devil in the White City: Murder, Magic and the Madness at the Fair that Changed America“ beruht auf einer wahren Begebenheit aus dem 19. Jahrhundert und erzählt die Geschichte des Serienmörders Dr. H. H. Holmes. Besagter Mann soll über 200 Menschen auf dem Gewissen haben, die er zum Teil in seinem eigenen Hotel in Chicago tötete. Holmes selbst bekannte sich in 27 Fällen für schuldig.

Die GIGA Filmklassiker mit Martin Scorsese

Harter Tobak also, den sich Martin Scorsese und sein Star für ihr erstes gemeinsames Projekt nach „The Wolf of Wall Street“ aus dem Jahr 2013 ausgesucht haben. Wir sind gespannt, wie überzeugend Leonardo DiCaprio den offensichtlich geisteskranken „Hannibal“-Verschnitt auf die Leinwand bekommen wird und weisen an dieser Stelle schon mal darauf hin, dass es bekanntlich für Anthony Hopkins als Serienkiller zum Oscar gereicht hat…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung