Scorsese vereint DiCaprio und De Niro für Casino-Werbung

Philipp Schleinig

Achtung: Diese Werbung könnte bei dem ein oder anderen Film-Fan für Herzrasen sorgen. Das Casino City of Dreams Manila hat wahrscheinlich ordentlich Geld in die Hand genommen, um von Meister-Regisseur Martin Scorsese einen Werbeclip anfertigen zu lassen. Dieser hat daraufhin gleich einmal seine beiden Kumpanen Robert De Niro und Leonardo DiCaprio ins Boot geholt. Den Trailer findet ihr unten.

Als ich bei den Kollegen von Indiewire folgenden Titel las, blieb mir das Herz stehen: „Watch: Leonardo DiCaprio & Robert De Niro battle for the same part in Martin Scorsese-directed…„. Weiter kam ich gar nicht, denn meine Augen suchten schon krampfhaft einen Trailer, der eine der wohl genialsten Zusammenarbeiten der Filmgeschichte hätte bedeuten können. Zwar geht es bei dem besagten Clip nur um eine Werbung für ein Casino, aber die Freude, diese drei großen Personen Hollywoods in einem Video zu sehen, war nicht gemindert.

Casino Manila Werbung - De Niro, DiCaprio & Scorsese.

Das Besondere an diesem Clip  ist, neben der Tatsache, dass hier ein pompöses Casino auf den Philippinen Werbung macht, dass Regisseur Martin Scorsese seine Musen DiCaprio und De Niro in einem Video vereint UND selbst noch auftritt.

Bilderstrecke starten(51 Bilder)
Kino-Highlights 2014

Robert De Niro und Leonardo DiCaprio begegnen sich nicht zum ersten Mal, haben sie doch bereits in den Filmen „This Boy’s Life“ und „Marvins Töchter“ zusammengearbeitet. Doch seit 1996 warten wir gespannt auf eine erneute Begegnung der beiden Größen auf der Leinwand. Da ist dieser Werbeclip, auch wenn er nur eine Minute lang ist, eine fantastische Abwechslung, zumal er auch noch von Scorsese gedreht wurde.

Der Stil des Clips dürfte allen drei Beteiligten nicht schwer gefallen sein: Die Thematik haben De Niro und Scorsese bereits im Erfolgsfilm „Casino“ behandelt und das ausschweifende Leben kennt DiCaprio filmisch spätestens seit „The Wolf of Wall Street unter der Führung von Scorsese zur Genüge.

Bleibt stark zu hoffen, dass wir diese kongeniale Zusammenarbeit auch mal auf der großen Leinwand erleben dürfen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung