Diese Schauspiel-Legende hätte fast Thors Vater Odin gespielt

Marek Bang

Als „Thor“ eroberte Chris Hemsworth 2011 die Kinoleinwand. An seiner Seite spielte Schauspiellegende und Oscarpreisträger Anthony Hopkins die Rolle seines Vaters Odin. Selbstverständlich machte der Star aus „Das Schweigen der Lämmer“ seine Sache gut, dennoch sollte eigentlich ein anderer die Rolle spielen. Wir verraten euch, welcher skandalträchtige Star ursprünglich im Gespräch war. 

Diese Schauspiel-Legende hätte fast Thors Vater Odin gespielt
Bildquelle: © Paramount .

Im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes äußerte sich nun ein so legendärer wie skandalträchtiger Schauspieler über seine Vergangenheit und gab ein Geheimnis preis, das uns aufhorchen lässt. Um wen es sich handelt verraten wir euch nach dem Trailer zu „Thor“.

Thor - Trailer Englisch.

Mad Max-Star Mel Gibson hätte fast Thors Vater Odin gespielt

Aktuell stellt Mel Gibson seinen neuen Film „Blood Father“ in Cannes vor und fand zu diesem Anlass auch die Zeit, über seine Vergangenheit zu plaudern, wie die Kollegen von Screenrant berichten. Auf die Frage eines Journalisten von The Guardian, ob ihm jemals angeboten wurde, in einem Superhelden-Film mitzuspielen antwortete der Star aus „Mad Max“ wie folgt:

Yeah, long time ago, to play Thor’s dad. But I didn’t do it.

2011 war Mel Gibsons Karriere bereits gezeichnet von zahlreichen Skandalen und sein Ruf als Outlaw in Hollywood stand fest. Ob die Rolle des Odin das geändert hätte bleibt entsprechend zu bezweifeln, dennoch schalten wir jetzt mal das Kopfkino an und stellen uns „Thor“ mit Chris Hemsworth und Mel Gibson kurz vor.

Bilderstrecke starten
32 Bilder
Alle 32 Marvel-Filme: Die ultimative Top-Liste - Der Marvel Movie Countdown (+ Chronologische Reihenfolge 2000 bis 2015).

Mehr Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung