Die Produktion von Michael Bays unvermeidlichen “Transformers: The Last Knight“ hat begonnen und damit läuft nun auch schon die Werbetrommel auf Hochtouren. Nachdem wir in der vergangenen Woche bereits über die innovationsfreie Rückkehr von Megatron staunten, enthüllte Bay nun das „Re-Design“ des Publikumslieblings Bumblebee. Es ist ein Design, mit welchem sich Bay erneut ein gutes Stück von den ursprünglichen Vorlagen entfernt, was einige Nostalgiker planmäßig auf die Internet-Palmen trieb. 

 

Transformers 5: Alle Infos zum Actionfilm von Michael Bay

Facts 

Der gelbe Autobot darf einfach kein VW-Käferchen sein. Das hatten sich Fans der ersten „Transformers“-Stunde zwar seit jeher lautstark gewünscht, doch Regisseur Michael Bay enttäuschte diese unlängst neu erblühten Hoffnung mit einem in Richtung General Motors verlinkten Tweet.

Der neue Bumblebee aus dem fünften „Transformers“ Film wird demnach in seinem Auto-Modus ein 2016er Chevy Camaro sein, der nochmal ein gutes Stück futuristischer und schlanker aussehen wird, als der eher schrottig-charmante Look aus der Vorlage. Ob Bumblebee auch in der Roboter-Version ein neues Design bekommt, das ließ der kontrovers diskutierte Regisseur in seinem Tweet indes offen. Auch warum Bay einen seit acht Jahren toten Twitter-Account und nicht den offiziellen Account von General Motors verlinkte, blieb zur Belustigung seiner Follower offen.

 

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).