Transformers 5: Erste Storydetails zu Mark Wahlbergs neuem Dinobots-Team

Marek Bang 11

Nach dem phänomenalen Erfolg von „Transformers 4: Ära des Untergangs“ sind die Erwartungen an „Transformers 5″ entsprechend hoch. Nun wurden erste Details zur möglichen Story des kommenden Mega-Krachers mit Mark Wahlberg  bekannt, die unter anderem auf ein Comeback der Dinobots schließen lassen . Erfahrt mehr bei uns! 

Transformers 5: Erste Storydetails zu Mark Wahlbergs neuem Dinobots-Team
Bildquelle: © Paramount.

Am „Transformers“-Franchise von Michael Bay scheiden sich bekanntlich die Geister. Feinsinnige Cineasten halten die wuchtigen Action-Orgien für schieren Mumpitz, zahlreiche Kinogänger haben hingegen an dem knallbunten Popcorn-Krawall einen Heidenspaß und lassen die Kassen ordentlich klingeln. Über eine Milliarde Dollar spielte „Transformers 4: Ära des Untergangs“ ein und lieferte den Verantwortlichen von Paramount damit das perfekte Argument, mit dem Franchise nicht so schnell aufzuhören. Es wird also auf die Tube gedrückt, was sich auch daran bemerkbar macht, dass nun erste Details zur Story von „Transformers 5“ durchsickern.

Mark Wahlberg und Dinobots machen in Transformers 5 gemeinsame Sache

Wie Slashfilm berichtet, hat Schauspieler Mark Ryan, seines Zeichnes Sprecher von Jetfire in „Transformers – Die Rache“ sowie Lockdown in „Transformers 4 – Ära des Untergangs“, im Rahmen der Londoner Wings and Wheels-Convention von zwei Handlungssträngen berichtet, auf die wir uns in „Transformers 5“ freuen dürfen. So sollen die Dinobots ihr Comeback feiern und niemand geringeres als Cade Yeager alias Mark Wahlberg muss sich mit ihnen verbünden, um die Erde zu retten. Welche konkrete Bedrohung auf unseren Planeten zukommen wird, hatt Mark Ryan allerdings (noch) nicht verraten.

Achtung: Ein möglicher Spoiler zum Ende von „Transformers 4: Ära des Untergangs“ ist im Anmarsch:

Parallel zum neuen Dream-Team rückt auch Optimus Prime in den Vordergrund, der sich nach wie vor auf der Suche nach seinem Schöpfer befindet, wie im Finale des Vorgängers angedeutet wurde. Seine Reise führt ihn ins All, wo er einer Kraken-ähnlichen Spezies namens Quintesson begegnet, die Mark Ryan als clever und gerissen beschreibt. Die Quintessons halten Autobots als Arbeitssklaven und werden demnach wohl nicht gerade die neuen Sympathieträger von „Transformers 5“.

Wir dürfen also gespannt sein, wie Michael Bay diese beiden Handlungsstränge miteinander verknüpfen wird, vorausgesetzt, er nimmt wirklich auf dem Regiestuhl Platz, was allerdings kaum zu bezweifeln ist.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link