Warum schimpft der Erfinder von Deus Ex über Uncharted, Heavy Rain und die Telltale Games?

Mike Koch 7

Am Wochenende meldete sich aus heiterem Himmel plötzlich Warren Spector, bekannt für Deus Ex und Epic Mickey, zu Wort. Er bemängelt, dass filmähnliche Blockbuster-Games dem Spieler Entscheidungen nur vortäuschen und im Games-Medium nichts zu suchen haben. Wie er das begründet, lest ihr in der News. 

Warum schimpft der Erfinder von Deus Ex über Uncharted, Heavy Rain und die Telltale Games?

Warren Spector ist bekannt dafür, dass er gerne harsche Meinungen vertritt. Nun hat er sein nächstes Opfer gefunden: In diesem Fall kritisiert er aber nicht nur ein Spiel, sondern gleich mehrere Genres. Die Sony Blockbuster-Spiele Uncharted, sowie Heavy Rain, aber auch die Spielereihe von Telltale bekommen nun ihr Fett weg.

Warren Spector ist der Meinung, dass Spiele als Medium einen neuen Weg gehen sollten und sich nicht an die anderen Medien, wie Filme annähern sollte. Er redet von der Möglichkeit, eine Verbindung zum Gamer aufzubauen, was Filme nicht können. Somit kann hier eine „vereinte Autorenschaft“ entstehen. Das bedeutet soviel, dass man als Gamer in die Geschichte eingreifen kann, beziehungsweise einen aktiven Part übernimmt, während man in Filmen die Geschichte passiv wahrnimmt.

Beschwichtigend fügt er zwar hinzu, dass diese Spiele seiner Meinung nach nicht schlecht sind, aber die Fähigkeiten des Mediums einschränken. Die Macher sollten sich vielleicht überlegen ins Filmmedium zu wechseln.Des Weiteren gibt er auch zu, dass die Geschichten, die diese Spiele erzählen, wahrscheinlich besser sind als irgendeine seiner Geschichten. Er erklärt aber im gleichen Atemzug, dass es nicht um die Story im Allgemeinen geht, sondern um die Geschichte des Gamers mit dem Spiel.

An Heavy Rain und Telltale kritisiert er, dass es zwar mehrere Entscheidungsmöglichkeiten gibt, diese sind jedoch gescriptet und lassen dem Gamer trotzdem wenig Freiraum.

Einzig Spiele wie Dishonored, The Sims, Fallout und Deus Ex: Human Revolution (wer hätte damit gerechnet!) würden dem Anspruch eines Spiele-Mediums gerecht werden.

Hier erklärt er seine Meinung zu separaten Koop-Modi

Quelle: gamespot.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung