UnREAL Staffel 4: Stream der nächsten Season – wo ihr sie sehen könnt

Robert Kägler

Die dritte Staffel der Drama-Serie „UnREAL“ des US-amerikanischen Senders „Lifetime“ ist mit einer Doppel-Folge zu Ende gegangen. Fans der Serie wollen natürlich sofort mehr und fragen sich also bereits: Wann kommt die neue Season von „UnREAL“ im Stream und wo kann man sie sehen? Wir haben die Infos für euch.

Der Trailer zur 4. Staffel von UnREAL:

"UnREAL" Staffel 4: Hulu Official Trailer – Everlasting All-Stars.

Das Finale der dritten Staffel von „UnREAL“ wurde in den USA bereits am 23. April 2018 ausgestrahlt. Auch deutsche Fans sind nicht weit entfernt – hier lief die dritte Season von „UnREAL“ und der Serie in der Serie „Everlasting“ nur mit einem Tag Verzögerung auf Amazons Streaming-Plattform Prime Video. Wie sieht es also mit einer Fortsetzung des Show-Wahnsinns aus? Wann kommt „UnREAL“ Staffel 4 im Stream?

Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen *

„UnREAL“ Staffel 4: Im Stream über Amazon Prime Video im September

Dass es eine vierte Staffel von „UnREAL“ geben wird, ist schon vor dem Start der Serie offiziell bekanntgegeben worden. In den USA übernimmt der Anbieter „Hulu“ die Ausstrahlung der neuen Season und löst damit Lifetime ab. Seit dem 14. September kann „UnREAL“ Staffel 4 mit dem Streaming-Dienst Amazon Prime Video kostenlos über das Flatrate-Angebot in Deutschland abgerufen werden. Ihr braucht lediglich eine . Das Beste daran: Alle Folgen wurden komplett verfügbar gemacht. Ihr könnt also alle 8 Episoden in einer Binge-Watching-Session sehen, ohne immer eine Woche auf die Fortsetzung warten zu müssen.

direkt zu 'UnREAL' Staffel 4 im Stream *

Ihr braucht mehr spannende Serien? Schaut euch unsere Bilderstrecke zu den Top-Neuerscheinungen 2018 an:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Serien 2018: Die 11 spannendsten Neuerscheinungen.

Handlung der neuen Season von „UnREAL“

Die neuen Folgen von „UnREAL“ sind zwar mit insgesamt 8 Folgen kürzer als die vorherigen Staffeln (10 Episoden), haben dafür inhaltlich einige altbekannte Gesichter zu bieten. Die Season steht nämlich unter dem Motto „Everlasting: All Stars“. Hier orientiert sich die Story an dem Bachelor-Spin-Off „Bachelor in Paradise“. Es werden nämlich nicht nur völlig neue Kandidaten in der fiktiven Show auftreten, sondern auch bereits bekannte Charaktere wiederkehren, unter anderem Alexis und August. Dieses Format kennt man aus dem Spin-Off der Verkupplungs-Show „Der Bachelor“. Dort nehmen auch ehemalige Kandidaten teil.

Außerdem wird die eigentliche Produzentin der Reality-Serie – Rachel Goldberg – selber in „Everlasting“ teilnehmen. Passend zu diesem Schritt hat sie auch eine Wandlung durchgemacht, denn sie ist jetzt blond. Man darf also gespannt sein, welche Intrigen und Wendungen in der neuen Staffel auf uns warten.

„UnREAL“ Staffel 4: Letzte Season – Ende der Serie?

Eigentlich war die Geschichte für insgesamt 5 Staffeln vorgesehen. Überraschend wurde diese aber gestrichen. In der vierten Season holt man also auf Hulu zum finalen Schlag aus. Ob die Serie auch auf Lifetime zu sehen sein wird, ist unklar. Der Lauf von Everlasting wird mit der achten Folge aber sein Ende finden, wie der Episoden-Titel „Sudden Death“ passend vermittelt.

Wer von „UnREAL“ nicht genug bekommt, kann sich das Spin-Off „The Faith Diaries“ als Webserie anschauen. In 10 Episoden wird die Geschichte der ehemaligen Teilnehmerin „Faith Duluth“ aus der 1. Staffel erzählt.

Quelle: Kino, TVMovie

asdsd

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon und Sky bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusiven Inhalten, aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung