Westworld Staffel 3: Erster Trailer mit Aaron Paul – Dolores & Bernards Welt wird immer größer

Thomas Kolkmann

„Westworld“ Staffel 3 wird Realität und sich auch genau mit dieser befassen. Was ist real und wie unterscheidet sich die reale Welt von dem Leben der Hosts im Park? Unter anderem das wird HBO-Serie in der dritten Staffel beleuchten, wenn sie 2020 zurückkehrt.„

„Westworld“ scheint nach „Game of Thrones“ der nächste große Wurf für HBO zu werden. Der Sci-Fi-Western hat auch mit Staffel 2 Fans und Kritiker überzeugt. Eine dritte Staffel war damit schon fast vorprogrammiert. Was Showrunner Lisa Joy und Jonathan Nolan in der nächsten Staffel zeigen wollen, können wir aktuell nur bruchstückweise erkennen. Alles Wissenswerte zu „Westworld“ Staffel 3 erfahrt ihr an dieser Stelle.

Erster Trailer zu Staffel 3 zeigt die verzweifelte Suche nach etwas Echtem

Im ersten Trailer zu „Westworld“ Staffel 3 sehen wir direkt die Hintergrundgeschichte von Aaron Pauls Charakter in der Serie. Von der „schönen neuen Welt“auf den falschen Weg gezwängt worden und von da aus in eine Spirale von Kriminalität, Drogenmissbrauch und weiteren lebensbedrohlichen Situationen geraten. Um seinem Leben eine Wendung zu geben, sucht er ziellos nach etwas Echtem und stößt dabei ausgerechnet auf … Dolores.

„Manchmal sieht es so aus, als ob die Welt in Ordnung wäre – als hätten sie ihr einen neuen Anstrich verpasst. Aber im Inneren verrottet sie. Sie sagten, sie würden eine bessere Welt schaffen […] aber das war eine Lüge.“

Westworld III – Trailer zu Staffel 3 (HBO).

„Westworld“ wächst: Mehr Schauspieler, mehr Schauplätze

Das Sci-Fi-Western-Universum wächst in Staffel 3 erheblich an. Mehr Schauplätze, mehr Handlungsstränge und einige neue Protagonisten sollen mit der neuen Staffel hinzugefügt werden.

So wird der Cast der wiederkehrenden Figuren mit Aaron Paul (Breaking Bad, The Path), Lena Waithe (Master of None, Ready Player One) und Vincent Cassel (Black Swan, Public Enemy No. 1) erweitert, wie Deadline berichtet.

Welche Rollen Paul, Waithe und Cassel in der dritten Staffel genau übernehmen ist bisher nicht bekannt. Bei Cassel ist jedoch die Rede vom „großen Antagonisten“ der nächsten Staffel.

Wann wird Staffel 3 von „Westworld“ an den Start gehen?

Schon nach der Ausstrahlung der zweiten Folge von Staffel 2 hat HBO die Bombe platzen lassen: „Westworld“ wird auf jeden Fall eine dritte Staffel bekommen, wie der US-Sender über Twitter ankündigte:

Wann die Serie jedoch genau zurückkehren wird, ist bisher nicht offiziell bekannt gegeben worden. Nachdem wir nun wissen, dass die Dreharbeiten von „Westworld“ Staffel 3 von März bis Oktober 2019 laufen sollen, ist aber auch schon klar, dass die Staffel erst 2020 erscheinen wird. So müssen Fans wohl wie bei den ersten beiden Staffeln etwas mehr als anderthalb Jahre zwischen den einzelnen Staffeln warten. Wie Showrunner Jonathan Nolan im Interview mit Entertainment Weekly anmerkte, wolle man es bei „Westworld“ auf keinen Fall übereilen:

„[…] mit einer Show dieses Umfangs und Ausmaßes sind wir nicht daran interessiert, eine komprimierte Version zu produzieren. Wir wollen, dass die Show immer größer und anspruchsvoller wird und das benötigt Zeit. Wir wollen uns die Zeit nehmen, die wir brauchen, um es richtig zu machen.“

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Netflix: Top 20 der besten exklusiven Serien des Streamingdienstes.

„Westworld“ Staffel 3 – Infos (Spoiler zu Staffel 2!)

Während die erste Staffel vor allem die Charaktere und Welt vorgestellt, die Ähnlichkeit und Unterschiede von Hosts und Menschen aufgezeigt und das Labyrinth als Motto hatte, zeigte Staffel 2 den Aufstand der Maschinen mit Bewusstsein und die Erreichung der Tür. In Staffel 3 geht es nun also logisch mit den Hosts in der realen Welt weiter. Was werden Dolores (Evan Rachel Wood) und Bernard (Jeffrey Wright) außerhalb ihres gewohnten Umfelds unternehmen und wie wird sich die Welt zwischen Hosts und Menschen weiterentwickeln?

Staffel 2 hat dazu viele bekannte Charaktere den Serientod sterben lassen – aber wie final ist das Ableben in einer Serie wie „Westworld“? Hosts können reproduziert, Menschen nachgebaut und das Bewusstsein transferiert werden. Wie das Ende von Staffel 2 zeigt und durch die Diskussion über die Gehälter der Schauspieler noch einmal bestätigt wurde, wird Evan Rachel Wood trotz des Körperwechsels auch in Staffel 3 als Dolores zu sehen sein, wie The Wrap berichtet. Oder um es in Dolores Worten zu sagen:

„Du lebst, solange sich jemand an dich erinnert.“

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Sky Ticket: Die 15 besten Serien und Geheimtipps mit dem Entertainment-Paket.

Die Zukunft von „Westworld“ ist bereits geplant

Wer sich Sorgen macht, dass die teilweise verwirrende und mysteriöse Story hinter „Westworld“ am Ende keinen Sinn ergeben wird, kann sich beruhigen. Auch wenn die Serie nicht auf eine bestimmte Staffelzahl ausgelegt wurde, haben die Schöpfer bereits von Anbeginn eine ganz klare Geschichte mit wichtigen Ankerpunkten ausgelegt. So erklärte Serienschöpferin Lisa Joy gegenüber den Kollegen von Stuff:

„Wir haben ein Ende im Kopf, das hatten wir von der ersten Folge an. […] Ich kann nicht genau sagen, wann dieses Ende kommen wird, aber wir versuchen in jeder Staffel ein Kapitel der Geschichte zu erzählen, das einen Abschluss hat, das dann eine Tür zu einem neuen Kapitel zu öffnet. Die Hauptfrage der Serie ist: Was wird aus dieser neuen Lebensform? Meiner Meinung wäre es unverantwortlich gewesen, dabei kein bestimmtes Ende vor Augen zu haben.“

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung