Deadpool macht es vor: So hart wird Wolverine 3

Marek Bang 1

Während sich das Duell zwischen #TeamIronMan und #TeamCap in „Captain America 3 - Civil War“ von der Anarcho-Knalltüte „Deadpool“ nicht beeindrucken ließ, sieht es für „Wolverine 3“ schon ganz anders aus, wie jetzt bestätigt wurde. Wir verraten euch, was Hugh Jackman von Ryan Reynolds lernen möchte und auf was für eine Art Film wir uns freuen können.

Die dreckige Anti-Helden-Verfilmung „Deadpool“ revolutionierte Anfang dieses Jahres die Comicverfilmung. Schwarzer Humor traf auf Nonsens und rohe Gewalt und Hollywood lernte, dass die verhasste Altersfreigabe „R“ kein Todesurteil am Box Office darstellen muss. Ganz im Gegenteil, nur für Erwachsene ist mittlerweile nicht nur das Motto eines Berliner Radiosenders, sondern auch eine Auszeichnung in der Welt der Comicverfilmung. Auf diese schielt jetzt auch „Wolverine 3“, wie Produzent Simon Kinberg gegenüber den Kollegen von Collider bestätigt.

Deadpool Filmkritik: Was für ein geschmackloser, infantiler Scheiß!*

Nach Deadpools Vorbild: Wolverine 3 wird nicht jugenfrei

Die Dreharbeiten zu „Wolverine 3“ haben begonnen und niemand achtet am Set darauf, eine familientaugliche Altersfreigabe abzustauben. Vielmehr ist es pure Absicht, bewusst die Sau rauszulassen und das R-Rating (in Deutschland entspricht das einer Altersfreigabe ab 16 oder gar ab 18 Jahren) anzustreben. Hier ist der genaue Wortlaut von Simon Kinberg:

It’s a very radical, bold, different Wolverine than you’ve ever seen in any of these movies. It takes place in the future, and as you and others have reported, it is an R-rated movie. It’s violent, it’s kind of like a western in its tone. It’s just a very cool, different film.

„Wolverine 3“ soll also ein gewalttätiger Film werden, der in der Zukunft spielt und Züge eines Western trägt. Das erinnert uns sogleich an den famosen Sci-Fi-Western „Outland“ mit Sean Connery und treibt unsere Vorfreude auf den 03. März 2017  in die Höhe. Dann soll der fertige Film in die Kinos kommen.

Ob auch Patrick Stewart mit an Bord sein wird, wie einige Medien derzeit berichten, wollte Simon Kinberg übrigens nicht bestätigen.

X-Men Origins Wolverine Trailer.

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung