Besetzungscouch: X-Men Apokalypse, Jessica Chastain und Supergirl

Christoph Koch

Es ist Sonntag und das bedeutet, wir schauen in unserer Besetzungscouch auf die vergangene Woche zurück und präsentieren euch die spannendsten Castingentwicklungen. Wer wird mit wem zusammenarbeiten und welches Projekt kann sich über eine Menge Star-Power freuen? Erfahrt es hier!

Auch in der letzten Woche drehte sich das Besetzungs-Karussell in Hollywood unaufhörlich und dabei geraten manchmal die ein oder anderen Casting-Entscheidungen etwas unter die Räder. Doch nicht bei uns! Wir haben noch einmal auf die vergangenen Tage zurückgeblickt und präsentieren euch in unserer Besetzungscouch die interessantesten Casting-Entwicklungen. Handverlesen und GIGA Film-approved. Diesmal wird es in „X-Men: Apokalypse“ voll auf der Casting-Bank, Jessica Chastain sichert sich die nächste Blockbuster-Rolle und „Supergirl“ nimmt langsam Formen an. Viel Spaß!

Castzuwachs bei X-Men: Apokalypse

Im vergangenen Jahr konnte „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ Fans und Kritiker überzeugen und ziemlich schnell wurde angekündigt, dass ein weiterer „X-Men“-Film mit dem Titel „X-Men: Apokalypse“ folgen wird, in dem Oscar Isaac die Rolle des ultimativen Bösewichts Apokalypse übernimmt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Diese Star-Wars-Schauspieler sind zugleich Marvel-Superhelden

Regisseur Bryan Singer ist auch für “ X-Men: Apokalypse“ wieder mit an Bord. Er wird mit dem neusten X-Men-Abenteuer nicht nur seine First-Class-Geschichte zu einem Ende bringen, sondern auch neue Charaktere wie Cyclops oder Jean Grey in das Franchise integrieren. Jetzt ist ein weiter Zuwachs zum ständig wachsenden Cast zu verkünden, denn laut Variety ist Ben Hardy bei „X-Men: Apokalypse“ mit dabei. Welchen Charakter er übernehmen wird, ist jedoch noch offen. Er soll aber eine signifikante Rolle im X-Men-Universum spielen.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir erfahren, welchen Charakter der Schauspieler genau übernimmt. Doch bis dahin stellen wir einmal die Vermutung an, dass er sich zu den Neuzugängen Sophie Turner, Tye Sheridan und Alexandra Shipp gesellen wird und unter Umständen ein neuer Schüler an der Schule von Professor Xavier ist. Wir werden sehen.

Jessica Chastain verstärkt „Snow White and the Huntsman“- Spinoff

Vor knapp zwei Jahren beeindruckte Jessica Chastain die Zuschauer mit ihrer Performance in „Zero Dark Thirty“ von Kathryn Bigelow und konnte dafür eine Oscar-Nominierung einheimsen. Danach ruhte sie sich keinesfalls auf ihren Erfolg aus, sondern es folgten Rollen in „Mama“, „A Most Violent Year“ und dem Blockbuster „Interstellar“ von Christopher Nolan. Auch in der Zukunft hat die Dame viel zu tun, denn sie wird in „Crimson Peak“ von Guillermo del Toro und in „The Martian“ von Ridley Scott zu sehen sein.

Doch jetzt folgt noch ein weiterer Eintrag in ihrem vollgepackten Terminkalender, denn wie Variety berichtet, wird die schöne Schauspielerin im „Snow White and the Huntsman“-Spin-off „The Huntsman“ zu sehen sein. Bisher ist nicht bekannt, welche Rolle sie dabei übernehmen wird, doch es wird gemunkelt, dass sie unter Umständen die Liebschaft von Huntsman Eric gibt.

The Huntsman“ handelt davon, wie sich der Huntsman (Chris Hemsworth) und die teuflische Königin Ravenna (Charlize Theron) das erste Mal treffen, noch vor den Ereignissen aus „Snow White and the Huntsman“. Emily Blunt stieß erst vor kurzem zum Cast hinzu, wohingegen Kristen Stewart, die Snow White verkörperte, wohl nicht mehr zu sehen sein wird.

Supergirl stockt den Cast ordentlich auf

Die kommende CBS-Serie „Supergirl“ stockt den Cast ordentlich auf und es gibt gleich drei Namen zu verkünden. Die Rolle von Kara Zor-El’s (Melissa Benoist) älterer Schwester wurde mit Chyler Leigh besetzt. Die meisten dürften sie wohl als Halbschwester Lexy Grey aus der Serie „Greys Anatomy“ kennen. Doch das war noch lange nicht alles, denn auch der „Homeland“-Star David Harewood stößt zum „Supergirl“-Cast dazu. Er wird in die Rolle eines CIA-Mitarbeiters schlüpfen, der sich im Verlauf der Comics in den Bösewicht „Cyborg Superman“ verwandelt. Inwieweit diese Story auch in der Serie „Supergirl“ eine Rolle spielen wird, ist noch nicht bekannt.

Doch noch eine weitere Schauspielerin wird in der Serie zu sehen sein, denn Calista Flockhart, vor allem bekannt geworden durch „Ally McBeal“, übernimmt die Rolle der Cat Grant. Cat Grant ist die Gründerin von CatCo, einem großen Medienunternehmen, das sie förmlich aus dem Nichts aufgebaut hat. Kara a.k.a Supergirl wird als persönliche Assistentin für Cat arbeiten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung