Diesen Gastauftritt habt ihr in X-Men: Apocalypse garantiert verpasst

Marek Bang

„X-Men: Apocalypse“ debütierte bei uns und in Übersee auf Platz eins im Kino und neben den Fans waren auch die Kritiker im Großen und Ganzen nicht abgeneigt. Beide Fraktionen haben aber garantiert ein kleines Easter Egg übersehen. Wir verraten euch, wer einen winzigen Gastauftritt neben Michael Fassbender, James McAvoy und Jennifer Lawrence absolvierte. Und nein, wir meinen jetzt nicht Wolverine! 

Diesen Gastauftritt habt ihr in X-Men: Apocalypse garantiert verpasst
Bildquelle: © 20th Century Fox.

Nach dem Trailer zum aktuellen Kino-Auftritt der „X-Men“ verraten wir euch, wer sich in „X-Men: Apocalypse“ unter die Mutanten gemischt hat.

X-Men Apocalypse Trailer #2.

Wolverine tötet Bryan Singer in X-Men: Apocalypse

Hugh Jackman veredelte den neusten X-Men-Film mit einem gewalttätigen Kurzauftritt und wärmte sich schon mal für sein großes Finale in „Wolverine 3“ auf. In diesem Gastauftritt ist aber noch ein weiterer Cameo versteckt, wie Regisseur Bryan Singer jetzt in einem Podcast der Kollegen von Empire offenbarte. Niemand geringeres als der Regisseur selbst schlüpfte nämlich nahezu unerkennbar in die Rolle eines der Opfer von Wolverine.

Er sei der Herr mit der Maschinenpistole, der schreit, verriet Bryan Singer, der damit nach seinem Kurzauftritt in „X-Men: Days of Future Past“ erneut kurz vor die Kamera huschte. Damit wandelt der Filmemacher erfolgreich auf den Spuren eines der größten Regisseure aller Zeiten. Niemand geringeres als Alfred Hitchcock pflegte jeden seiner Thriller mit einem kurzen Cameo zu veredeln.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Diese Star-Wars-Schauspieler sind zugleich Marvel-Superhelden .

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung