Im vergangenen Jahr feierten wir noch den  Tag, an dem Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“ im Jahr 2015 ankam und wunderten uns über fehlende Hoverboards. Jetzt bekommen wir es mit einem Honest Trailer der etwas anderen Art zu tun. Cutter Tyler Hopkins macht in seinem Trailer zum fiktiven Thriller „1.21 Gigawatts“ den armen Doc Brown nämlich zu einem Terroristen. Skandal? Entscheidet selbst! Viel Vergnügen beim Video! 

 
Zurück in die Zukunft
Facts 

Was wäre, wenn der Wunderling Doc Brown gar nicht so ein harmloser Kauz wäre wie uns das legendäre „Zurück in die Zukunft“-Franchise weismachen möchte? Cutter Tyler Hopkins jedenfalls hat sich diesem Gedanken einmal komplett hingegeben und aus zahlreichen Ausschnitten aus Filmen wie „Argo“ oder „Zero Dark Thirty“ einen Trailer gezaubert, der aus dem scheinbar harmlosen Doc einen gemeingefährlichen Bombenbauer macht. Seht selbst:

1.21 Gigawatts: Trailer macht aus Doc Brown einen Terroristen

Der Trailer zum fiktiven Polit-Thriller „1.21 Gigawatts“ zeigt, was man am Schnitt-Computer so alles machen kann und wir sind uns sicher, dass der Clip ausschließlich als Hommage an das Kult-Franchise und seinen Star Christopher Lloyd zu verstehen ist. Weitere verwendete Ausschnitte stammen übrigens aus so unterschiedlichen Filmen wie „Syriana“ oder „Iron Man“.

Weitere Artikel zum Thema:

  • Honest Trailer zu Terminator 2 veräppelt Arnie & Terminator: Genisys
  • Fantastic Four-Katastrophe: Der “Honest Trailer“ hat absolut kein Erbarmen mit dem Flop des Jahres
  • Fifty Shades of Grey: Honest Trailer bestraft Mr. Grey und Co.
  • Video aus 109 Filmen: Filmstars singen Green Day's „Basket Case“ 
  • Virtual Reality als Gefängnis: Seht hier den genialen Kurzfilm Uncanny Valley!

Filmzitate-Quiz: Wer hat es gesagt? Teste dein Wissen über Filmzitate!

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.