1 von 12 © Bild: Caviar

Der Luxusveredler Caviar aus Russland verschönert nicht nur iPhones, auch die neuen AirPods Pro kommen nicht ungeschoren davon. Über 60.000 Euro kostete die bereits ausverkaufte Variante aus 750er Gold (18 Karat). Doch nicht nur diese schauen wir uns folgend an.

Apples AirPods Pro veredelt: Wenn Geld keine Rolle spielt

„Günstiger“ (ab 900 Euro aufwärts) gibt’s nämlich die gefärbten Varianten mit speziellen und farblich passenden Ladehüllen aus edelstem Leder. Nichts für Tierfreunde, denn Schlangen und Alligatoren gaben dafür ihr Leben. Ob all dies die AirPods nun wirklich verschönert, liegt wohl allein im Auge des Betrachters. Immerhin, der interessierte Blick darauf ist kostenlos …