1 von 6 © Apple (Bild zeigt CEO Tim Cook)

Eigentlich sollten wir erst zur Apple-Keynote am 3. Juni einen Blick auf iOS 13 werfen können, doch 9to5Mac-Autor und iOS-Entwickler Guilherme Rambo spuckt Apple in die Suppe. Er zaubert mal kurzerhand echte Screenshots des nächsten Systemupdates für iPhone und iPad aus dem Ärmel, zugetragen von Quellen, die direkt mit der Entwicklung von iOS 13 vertraut sind. Ein handfester Fauxpas für Apple, deren Bemühungen hinsichtlich der Geheimhaltung im Rahmen der WWDC (Apples Entwicklerkonferenz) offensichtlich scheiterten. Doch keine Sorge: Alles verrät Rambo noch nicht, es lohnt sich also der kommenden Berichterstattung von GIGA am 3. Juni live zu folgen.

Enthüllt: Was uns Apple eigentlich erst auf der Keynote zeigen wollte

Zurück zum Leak, im Detail schenkt uns Rambo einen ersten Blick auf zahlreiche Designänderungen bei iOS, hier zu nennen der neue Dark Mode (Dunkelmodus), das Screenshot-Werkzeug, die Erinnerungs-App und der Nachfolger von „Mein iPhone suchen“. Natürlich möchten wir euch die betreffenden Bildschirmfotos von iOS 13 nicht vorenthalten. Starten wir mit dem lang erwarteten Dark Mode auf iPhone und iPad…