Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA.DE
  2. Hardware
  3. Smartphones
  4. iPhone 11 Pro (Max): Technische Daten und Neuerungen zum A...
  5. iPhone 11 & 11 Pro: 6 Gründe, die gegen die Ultraweitwinke...

iPhone 11 & 11 Pro: 6 Gründe, die gegen die Ultraweitwinkel-Kamera sprechen

Das Ultraweitwinkel ist eines der ganz großen Highlights von iPhone 11 und 11 Pro – oder etwa nicht? Kamera- und iPhone-Experte Sebastian schildert seine Eindrücke zum neuen Modul in den Apple-Smartphones.

1 von 15 © iPhone 11 Pro (Bild: GIGA)

Ich bin ein Weitwinkel-Fan. Die Vorstellung von iPhone 11 und iPhone 11 Pro war deshalb für mich eine große Freude. Aktuell teste ich die Smartphones, und mir wurde schnell klar: Das Ultraweitwinkel ist eine feine Sache, ich werde es im Alltag aber doch seltener einsetzen als gedacht. Und ihr wohl auch – die Gründe lest und seht ihr im Folgenden.

Ultraweitwinkel von iPhone 11 und 11 Pro

Abgesehen von der Tele-Linse, die nur das teure Gerät besitzt, besitzen iPhone 11 und iPhone 11 Pro dieselben Kameramodule. Das normale Weitwinkel hat eine Brennweite von 26 Millimetern, das Ultraweitwinkel 13 Millimeter – das ist enorm. In Bildern sieht das wie folgt aus:

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Gefällt dir diese Bilderstrecke?