1 von 20 © Bildquelle: GIGA

Google Pixel 4 XL im Kamera-Test: Details der Sensoren

Im letzten Jahr hat Google mit dem Pixel 3 noch digital gezoomt und alles die Software machen lassen. In diesem Jahr wurde dem Hauptsensor des Pixel 4 XL ein Teleobjektiv zur Seite gestellt. Damit soll die Bildqualität beim Zoomen verbessert werden. Ein Superweitwinkel gibt es nicht. Bei der Konkurrenz ist das Standard. Laut Google ist die Möglichkeit zu zoomen wichtiger. Beides zu verbauen, kam dem Unternehmen wohl nicht in den Sinn. Die Kamerasensoren im Detail:

  • 12,2-MP-Weitwinkel mit f/1.7-Blende, OIS, EIS, Erfassungswinkel von 77 Grad
  • 16-MP-Teleobjektiv mit f/2.4-Blende, OIS, EIS, Erfassungswinkel 52 Grad, 2x-Zoom

Zusätzlich gibt es an der Front nur noch eine einzelne 8-MP-Kamera mit f/2.0-Blende. Das ist durchaus ein Downgrade im Vergleich zur Dual-Kamera des Pixel 3. Schauen wir uns nun die Kamera-App an.