1 von 11

Rundfunkbeitrag: Diese Strategien nutzen die Verweigerer

Mit der „GEZ-Gebühr“ wird der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk in Deutschland bezahlt. Dazu gehören die Fernsehsender ARD und ZDF sowie diverse Regionalprogramme. Auch der Deutschlandfunk, tagesschau.de und die Mediatheken der Sender werden über die Abgabe finanziert.

In Deutschland sind pro Haushalt 17,50 Euro fällig – doch nicht jeder fühlt sich berufen, diese Summe auch brav an den Beitragsservice zu zahlen. In Online-Foren tauschen sie sich gerne und langatmig darüber aus, wie sie sich am besten von der Zahlung drücken können. Manche gehen auch lieber in Haft, als ARD & Co. zu finanzieren, schreibt Focus Online. Ihre kreativen und teils abenteuerlichen Tipps zeigen wir auf den folgenden Seiten. Eine Nachahmung wird ausdrücklich nicht empfohlen ...