Hier downloaden!

Comics, Serien, Toys: Summoners War ist bald ein globales Entertainment Powerhouse

Nicht erst seit Marvel haben fiktive, von diversen legendären Charakteren bevölkerte Welten Hochkonjunktur. Bereits vor über 80 Jahren erschuf das Filmstudio Universal das erste millionenschwere, über diverse Mediengattungen aufgeteilte Blockbuster-Franchise. Zum Monster Universe der 1930er gehörten aber nicht Captain America, Black Widow oder der Hulk, sondern The Wolf Man, Dracula oder Frankenstein.

2019 steht ein ganz neues popkulturelles Universum in den Startlöchern. Summoners War, das mobile Monster-MMO mit über 100 Millionen Downloads, wird in den kommenden Jahren crossmedial expandieren und dann längst nicht mehr nur auf Smartphone-Screens zu sehen sein.

Es gibt zwei Gründe, warum Publisher Com2uS sein erfolgreichstes Mobile Games in ein Entertainment-Powerhaus transformieren will. Erstens bestehen im Rahmen von geplanten Webserien, Comics und sogar Romanen ganz andere erzählerische Möglichkeiten als bei einem Mobile Game, das in erster Linie durch seine Spielmechanik begeistern muss.

Im Zuge des atemberaubende Wachstum der globalen Summoners War-Community, sind die Schreie der Fans nach neuen Geschichten, Spin-Offs und Toys lauter geworden. Die neue Serie „Freunde und Rivalen“ etwa fungiert als Prequel, das vor den Ereignissen von Summoners War spielt. In der Show werden neue Charaktere vorgestellt, die früher oder später hoffentlich auch im Spiel auftauchen (unser Favorit: Batu, der Mechsuit-tragende Fuchs).

Zweitens sollen mit der Content-Offensive auch neue Spieler fürs Beschwören von Monstern begeistert werden. Was die meisten Noobs dazu bringt, Summoners War auszuprobieren, sind die exzellenten Charakterdesigns und das hochwertige Artwork. Auf einer Comicseite, als Funko Pop-Figur oder auf dem Smart TV machen Paladine, Pinguinritter und Co. natürlich eine noch bessere Figur – und helfen, neue Spieler zu rekrutieren.

Unterstützt wird die Mammut-Mission, Summoners War über alle Kanäle noch bekannter zu machen, übrigens von niemand geringerem als Robert Kirkman. Dem Gründer von Skybound Entertainment gelang bereits seine ursprünglich als reine Comicserie konzipierte „The Walking Dead“-Saga als Franchise auszubauen: in zwei TV-Serien, diverse Videospiele und Spielzeug. Die Hauptaufgabe des Skybound-Teams rund um Animations-Veteranin und CEO Catherine Winder besteht darin, die Figuren aus dem Spiel den Fans auf dem großen Bildschirm noch näher zu bringen.

Doch auch innerhalb des Medium Games will Com2uS mit Summoners War weiter expandieren. Seit Mitte 2016 arbeitet ein 40-köpfiges Entwicklerteam in Südkorea mit Hochdruck an einem weiteren Summoners War-Titel. Dieser soll im Gegensatz zu Summoners War: Sky Arena kein rundenbasiertes Strategiespiel sein, sondern ein waschechtes MMORPG, das es durchaus mit Schwergewichten wie „World of Warcraft“ oder „The Elder Scrolls Online“ aufnehmen kann.

Ebenfalls in Planung ist ein neues Echtzeit-Strategiespiel  für Smartphones, das die bekannten Summoners War-Charaktere in einem realistischeren, grafisch anspruchsvolleren Licht erstrahlen lässt. In Summoners War: Lost Centuria könnt ihr ganze Gebiete kontrollieren und mit eurer Armee an Monstern die Areale anderer Spieler erobern. Das wird optisch dermaßen opulent aussehen, dass Lost Centuria als erstes Game auf die Adaptive Performance Engine zurückgreift, die im Samsung Galaxy S10 steckt.

Hollywoods jüngster Versuch, sein Monster-Universum wieder zum Leben zu erwecken, scheiterte übrigens kläglich, denn das desaströse Tom Cruise-Vehikel „Die Mumie“ jagte höchstens Studiobossen und Kinobetreibern einen kalten Schauer über den Rücken. Das ist kein großer Verlust – insbesondere dann, wenn die Monster von Summoners War in den kommenden Jahren die großen Leinwände, Gaming-PCs und Comicläden erobern.

Jetzt downloaden!

Du hast Lust bekommen, Summoners War auszuprobieren ? Jetzt downloaden und gratis losspielen!

Jetzt downloaden!

Du hast Lust bekommen, Summoners War auszuprobieren ? Jetzt downloaden und gratis losspielen!

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Com2uS erstellt.