Zelda - Breath of the Wild: Nur für ausgewählte Gamescom-Besucher spielbar

Sebastian Moitzheim

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird auf der Gamescom 2016 nur für sehr wenige Besucher spielbar sein. Nintendo veranstaltet einen Wettbewerb, dessen 50 beste Teilnehmer das Spiel antesten dürfen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist mit Sicherheit ein Spiel, auf das sich viele Besucher der diesjährigen Gamescom freuen. Der ein oder andere von euch wird vielleicht gar eigens anreisen, um es anzuspielen. Nun, ihr müsst jetzt ganz stark sein: Nur ganz, ganz wenige von euch werden Zelda wirklich spielen dürfen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild in der Vorschau (E3 2016).

Wie Nintendo angekündigt hat, wird Zelda nicht wie erwartet für jeden Besucher (der die Ausdauer für langes Anstehen hat) spielbar sein. Stattdessen wird das Spiel „einer limitierten Anzahl von Testspielern“ zur Verfügung stehen. Und bisher gibt es nur eine Chance, zu diesem erlesenen Kreis zu gehören: Die Teilnahme an einem Fan-Wettbewerb. Ihr müsst ein Bild an Nintendo schicken, das „eure Begeisterung für The Legend of Zelda zum Ausdruck bringt“. Die besten 50 Teilnehmer (die ein gültiges Gamescom-Ticket besitzen), dürfen Zelda anspielen.

Warum Breath of the Wild auch eine Rückkehr zu den Wurzeln der Serie ist

Nein, da fehlt keine 0 – insgesamt 50 Fans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden so ausgewählt. Zusätzlich werden vier Turniere stattfinden, deren Gewinner Zelda ebenfalls antesten dürfen. Weitere Möglichkeiten, an einen Platz zu gelangen (oder Alternativen für andere Länder) sind derzeit nicht bekannt.

Wenn ihr am Wettbewerb teilnehmen wollt, müsst ihr eine E-Mail an zelda@nintendo.de mit eurem Bild sowie dem Tag schicken, an dem ihr die Gamescom besucht. Teilnahmeschluss ist der 8. August.

5d5cc507521d11e1ebbcbcb67b7d2387

Quelle: Nintendo Deutschland

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung