Bereits mit der Google Glass stieß der Suchmaschinengigant auf massive Kritik von Datenschützern. Bei Kontaktlinsen, in denen Kamerasensoren integriert sind, ist mit weiteren Beschwerden zu rechnen. Genau für eine solche Technologie meldete Google ein Patent an.

Bereits vor einiger Zeit kündigte Google smarte Kontaktlinsen an. Jedoch handelte es sich hier um Linsen, die den Blutzucker des Trägers messen sollen. Der Suchmaschinenriese kündigte schon bei diesem Vorhaben an, dass sich das „Wearable“ noch in frühen Entwicklungsphasen befindet. Ähnlich dürfte es sich bei dem aktuellen Patent verhalten.

Dieses sieht integrierte Kameras vor, mit denen sich auch stereoskopische Bilder anfertigen lassen könnten. Hinter dem Patent könnte sich ebenfalls ein eher medizinischer Hintergrund stecken: So könnten Menschen mit Sehschwäche oder kompletter Blindheit im Alltag geholfen werden.

Viel mehr ist jedoch auch hier nicht bekannt, außer dass das Patent bereits vor zwei Jahren angemeldet wurde. Vielleicht ließ sich Google auch einfach nur eine Idee schützen, die eventuell später umgesetzt werden könnte.

via mobilegeeks, Quelle: Patentbold

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Martin Malischek
Martin Malischek, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?