Google Glass: Am 15. April für jeden bestellbar – in den USA

Lukas Funk

Google will nach eigener Aussage den Nutzerkreis von Google Glass weiter ausbauen und bietet daher die Cyberbrille zum ersten Mal im freien Verkauf an. Am 15. April können sich Interessierte ein Exemplar in ihrer Lieblingsfarbe aus einem begrenzten Kontingent sicher. Allerdings hat die Sache zwei Haken: Erstens kostet Glass weiterhin happige 1.500 US-Dollar und zweitens erfolgt der Verkauf nur in den USA.

Schon 2 Jahre ist es her, dass Google seine Datenbrille Google Glass der Öffentlichkeit vorstellte. Doch langsam könnte sich das interessante Wearable der Marktreife nähern: Nachdem bislang nur Entwickler oder bestimmte Persönlichkeiten der Tech-Welt die Möglichkeit bekamen, Glass im Alltag zu testen, hat Google gestern den ersten freien Verkauf angekündigt.

Am 15. April wird jedermann die Chance haben, das interessante Stück Technik zu erstehen: Vorausgesetzt, man ist mindestens 18 Jahre alt, wohnt in den USA und hat 1500 US-Dollar (zuzüglich Steuern) auf die hohe Kante gelegt. Zur Verfügung steht dann ein begrenztes Kontingent von Glass in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Brillengestellen.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
iPhone für die Augen: Konzept „Apple Lens“ schickt dich in die erweiterte Realität

Nachdem das Feedback zur Cyberbrille bislang nur aus dem begrenzten Marktsegment der Tech-Enthusiasten kam, möchte Google nun anscheinend die Akzeptanz außerhalb dieses Bereichs testen. Zwar meldeten sich immer wieder Datenschützer, Politiker und die breite Bevölkerung mit Meinungen zu Glass zu Wort, viele Bezogen sich mangels Verfügbarkeit aber nicht auf eigene Erfahrungen. Dieser Schritt ist also wichtig, Vorurteile gegenüber Glass abzubauen und ein repräsentativeres Meinungsbild zu erhalten.

Wenn internationale Glass-Fans auch dieses mal noch leer ausgehen, hat Google doch immerhin tröstende Worte für uns: Man sei sich bewusst, dass auch in anderen Ländern eine Nachfrage nach Glass bestehe, ist aber noch nicht bereit, Glass außerhalb der USA zu testen. Noch.

Quelle: Google Glass auf Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung