Google Glass & Wallet: Geld kann bald per Sprachbefehl versendet werden [Gerücht]

Tuan Le 2

Google Glass könnte in der Zukunft auch das Zücken der Brieftasche überflüssig machen – einer Insiderquelle zufolge plant Google in Zukunft eine Integration des Zahlungsdienstes Google Wallet, um den Nutzungsumfang der „Cyberbrille“ zu erweitern. Auf diese Art und Weise soll es dann möglich sein, eine Bezahlung an Kontakte über einen Sprachbefehl durchzuführen, die internen Tests seien bereits im vollen Gange.

Google Glass & Wallet: Geld kann bald per Sprachbefehl versendet werden [Gerücht]

Wenn es nach Google ginge, würden wir bald vermutlich unseren gesamten Alltag ausschließlich mithilfe technischer Hilfsmittel bestreiten: Wearable Devices sind aktuell im Trend und neben Android Wear soll auch Google Glass den Menschen den Schritt zur stetigen Vernetzung schmackhaft machen. Neben der Verwendung von Google Glass für die Verbrechensbekämpfung sowie dem Scannen von Gesichtern für detaillierte Informationen über die Person strebt Google nun auch die Vereinfachung des Bezahlvorgangs an der Kasse, im Restaurant oder unter Freunden an.

Die Bezahlung per Sprachbefehl soll denkbar einfach über den Satz „Send money“, also „Versende Geld“ initiiert werden können. Im Folgenden werden dann weitere Optionen, etwa über die Höhe des Betrages, den Empfänger des Geldes und die eigentliche Zahlungsmethode aufgerufen – vornehmlich wohl per Wallet-verknüpfter Kreditkarte. Bis zur letztendlichen Transaktion müssen also doch noch einige weitere Eingaben vorgenommen werden, eine versehentliche Überweisung soll aufgrund des erforderlichen Hotwords „Okay Glass“ und Antippen der Brille zur Bestätigung ausgeschlossen sein.

Um Wallet auf der Google Glass installieren und Überweisungen auf diese Art tätigen zu können, ist es derzeit noch erforderlich, sich in Googles Firmen-Netzwerk zu registrieren und ein anfängliches Setup zu durchlaufen. Zunächst benötigt man allerdings natürlich die Brille selbst, doch da ein Release von Google Glass in Europa angesichts der Vorbehalte in datenschutzrechtlicher Hinsicht im Moment abwegig erscheint, müssen wir uns hierzulande wohl noch nicht von unseren Brieftaschen und Scheckheften verabschieden. Völlig kostenlos ist die Überweisung via Google Wallet im Übrigen nicht – in Amerika werden bei jeder Überweisung der höhere Betrag zwischen 2,9 Prozent der zu überweisenden Summe und 30 Cent fällig, dort ist auch die Bezahlung per E-Mail schon vor einiger Zeit eingeführt worden.

Was haltet ihr von der Idee, Geld per Sprachbefehl versenden zu können? Welche Anwendungsbereiche für Google Glass fändet ihr ansonsten sinnvoll?
Quelle: TechCrunch [via Android Central]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung