Google Glass: Neues Modell der Datenbrille soll Intel-Prozessor an Bord haben

Kaan Gürayer

„Intel Inside“ – könnten wir bald schon den Slogan des Chipherstellers auf der Google Glass bewundern? Angeblich plant Google eine neue Variante der Datenbrille, die 2015 auf den Markt kommen und einen Chip aus dem Hause Intel an Bord haben soll. 

Google Glass: Neues Modell der Datenbrille soll Intel-Prozessor an Bord haben

Sollten die Gerüchte stimmen, über die das Wallstreet Journal unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, würde Google mit der neuen Variante der Glass auch einen Architekturwechsel vornehmen: Bisher werkelt in der Cyberbrille ein SoC von Texas Instruments, der auf der ARM-Architektur basiert. Sinnvoll wäre der Wechsel und eine Partnerschaft mit Intel durchaus, vor allem für letztere: Der kalifornische Halbleiterhersteller versucht schon seit geraumer Zeit, auf dem zukunftsträchtigen Wearable-Markt Fuß zu fassen und kooperiert dazu unter anderem auch mit dem Uhrenhersteller Fossil oder der Fashion-Kette Opening Ceremony. Erst im Oktober hatte Intel mit dem Basis Peak auch einen eigenen Fitness-Tracker vorgestellt.

google-glass-fotos-6

Die Beweggründe Intels für eine mögliche Partnerschaft mit Google sind also klar, doch welche Vorteile könnte das Unternehmen aus Mountain View durch eine Zusammenarbeit mit Intel ziehen? Dem Wallstreet Journal zufolge soll es Google hauptsächlich um bessere Akkulaufzeiten gehen, die durch die Intel-Chips ermöglicht werden. Damit würde Google einen der Hauptkritikpunkte seiner Datenbrille aus der Welt schaffen, die aktuell nur eine Akkulaufzeit von wenigen Stunden besitzt. Als Basis für eine Google Glass 2 könnte der Intel Quark dienen: Die neue SoC-Familie wurde von Intel auf der eigenen Entwicklerkonferenz IDF 2013 vorgestellt und soll vor allem in eingebetteten Systemen und eben auch Wearables zum Einsatz kommen.

google-glass-fotos-7

Angeblich, so das WSJ, soll Intel auch daran interessiert, Google Glass verstärkt im Geschäftskundenbereich einzusetzen. Das würde passen, denn trotz der Abgesänge, die seit einiger Zeit auf die Datenbrille angestimmt werden, findet Google Glass im professionellen Einsatzbereich – etwa bei Krankenhäusern oder der Polizei – zunehmend Anklang.

Was meint ihr: Kann Intel Google Glass wieder etwas Leben einhauchen? Eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: Wallstreet Journal (Paywall) [derStandard, Golem]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link