In der vergangenen Woche hat Google Maps unter Android ein Update erfahren, dessen Neuerungen erst jetzt allmählich ans Tageslicht kommen. Neben marginalen optischen Veränderung ist es ab Version 9.8.1 der App möglich, die eigenen Reservierungen, Flüge und Events einzusehen. Darüber hinaus können ab sofort aus der Anwendung mehrere Fotos auf einmal zur Kartendatenbank hochgeladen werden. Wir bieten die APK zum Download an.

Eigene Events, Reservierungen und Co. unter Maps einsehen

Die signifikanteste Neuerung in Google Maps für Android dürfte die direkte Verlinkung zu im eigenen Google-Account hinterlegten Reservierungen, Flügen und Events sein. In der Suchleiste der App kann fortan wahlweise über die Tastatur oder die Spracheingabe nach folgenden Schlüsselwörtern gesucht werden: „Meine Events“, „Meine Flüge“, „Meine Hotels“ oder „Meine Reservierungen“. Daraufhin wird eine Liste personalisierter Ergebnisse angezeigt.

google-maps-meine-events-1
google-maps-meine-events-2
google-maps-meine-fluege

Diese Funktionalität ist indes nicht gänzlich neu; in Google Now kann ebenfalls nach besagten Schlüsselwörtern gesucht werden, woraufhin die Roboterstimme mit näheren Informationen antwortet. In Deutschland scheinen derweil Reservierungen noch nicht freigeschaltet worden zu sein, der Rest funktioniert.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Googles geniale Easter Eggs: Google Maps birgt 9 Überraschungen

Zur Fotodatenbank beitragen: Stapel-Upload für eigene Bilder

Google-Maps-9.8-Fotos
Google-Maps-9.8-Fotos-2

Ein überaus nützliches Feature von Google Maps ist die reichhaltige Fotodatenbank. Diese ermöglicht es, nahezu jeden Ort zu „besuchen“ – das kann beispielsweise bei der Urlaubsplanung sehr hilfreich sein. In Version 9.8 ist es Benutzern möglich, nicht mehr nur ein, sondern mehrere Bilder auf einmal über die Google Maps-App hochzuladen. Der Google-Algorithmus übernimmt dann den Rest.

Google Maps: Private Informationen verstecken und kleinere visuelle Veränderungen

Google-Maps-9.8-Infos-1
Google-Maps-9.8-Infos-2

Darüber hinaus ist es jetzt möglich, persönliche Informationen, wie Kalendertermine oder Reservierungen, in Google Maps zu verstecken. Ferner wurde das Design der Kartenansicht marginal verändert – man achte etwa auf den kleinen roten Punkt unterhalb der Stecknadel.

Google-Maps-9.8-Design-alt
Google-Maps-9.8-Design-neu

Links: alt, Rechts: neu

Das Update auf Version 9.8.1 bringt einige Veränderungen mit sich, die allerdings in Teilen nur bedingt hierzulande beziehungsweise mit Deutsch als eingestellter Primärsprache zur Geltung kommen – zumindest ist das bei uns in der Redaktion der Fall. Möglicherweise schaltet Google die hinzugekommenen Funktionen auch serverseitig frei und wir müssen uns lediglich noch ein wenig gedulden.

Download von Google Maps 9.8.1


Da Google das Update für gewöhnlich stufenweise ausrollt, bieten die APK-Datei zum Download an. Zunächst muss lediglich die Installation aus „unbekannter Herkunft“ beziehungsweise „unsicherer Quelle“ gestattet werden. Die APK ist von Google signiert, wodurch auch künftig Updates über den Play Store eintreffen werden.

Google Maps 9.8.1 für Android herunterladen (21,7 MB)

Quelle: Android Police (2)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.